Badespaß im November!

+

Salzburg - Während uns langsam zu kalt wird unter freiem Himmel ins kühle Nass zu steigen, genießt es Aragon.

Die Sonne lacht vom November-Himmel herab, die Vögel zwitschern und die Wiesen sind noch grün. Aragon, der Salzburger Braunbär, scheint noch nicht an Winterruhe zu denken. Eigentlich müsste er in dieser Jahreszeit schon sehr müde sein. Bei dem herrlichen Sonnenschein und den milden Temperaturen liegt Aragon aber noch gerne im Bären-Pool und knabbert Walnüsse.

Warum halten Bären eine Winterruhe?

In der kalten Jahreszeit finden Braunbären nicht genügend Nahrung und deshalb gehen sie schlafen. Schon im Spätsommer fressen sie sich Fettpölsterchen an, um in der Ruhezeit nicht zu verhungern. Erst wenn das Futter knapp wird, ziehen sie sich in einen selbst gegraben Bau oder eine Höhlen zurück, um zu ruhen und die futterarme Zeit gut zu überstehen. Trotz sonniger Wetter Prognose für die kommenden Tage haben die Tierpfleger im Salzburger Zoo die Schlafhöhle der Bären schon mit Stroh und Laub gepolstert. Denn falls der Winter jäh bei uns Einzug hält, werden die Salzburger Braunbären sich dann in ihre Höhle zur Winterruhe zurück ziehen.

Pressemitteilung Zoo Salzburg

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Tiere

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser