Unglaubliche Geschichte in Bernau

Kater kehrt nach fast zwei Jahren wieder heim

+
Der Kater ist fast zwei Jahre vermisst worden.

Bernau am Chiemsee - Nach fast zwei Jahren konnte eine Katzenbesitzerin nun wieder ihren geliebten Vierbeiner in Empfang nehmen. Möglich machten das ein Zufall - und ein Chip mit den Daten des Katers und der Besitzerin.

Die folgende Geschichte soll anderen Katzenbesitzern Mut machen, schreibt ein Leser aus Bernau am Chiemsee an unsere Redaktion. Denn durch einen Zufall ist eine Katzenbesitzerin sehr glücklich gemacht worden, nachdem ihr Liebling fast 22 Monate vermisst worden war.

Hier die Geschichte aus Bernau:

"Seit vergangenem Herbst beobachteten wir eine Katze in den uns umgebenden Wiesen. Mit jeder Woche kam sie näher, war dann immer wieder auf der Wolldecke auf einer Gartenliege oder auf dem Gartentisch und sonnte sich. Wenn die Sonne schien...

Vor einer erneuten kalten Nacht hat meine Frau die immer wieder rufende Katze hereingeholt - trotz eines bereits vorhandenen Katers, der aber erstaunlich souverän geblieben ist.

Anruf im Tierheim Rosenheim: Bevor wir die Katze bringen, sollten wir bei einem Tierarzt prüfen lassen, ob sie gechipt ist. Also gegen 20 Uhr noch zum Tierarzt - und tatsächlich, die Katze ist gechipt.

Der Tierarzt rief dann bei einer ihm bekannten Nummer an - Abgleich nach ungefährem Alter, Fellfarbe und Musterung. Die Chip-Zentrale rief daraufhin bei der Besitzerin an und danach wieder beim Tierarzt, um das Ergebnis mitzuteilen.

Der Chip war wie ein Rettungsanker. Die Besitzerin war noch bei der Arbeit, wäre aber bei der guten Nachricht fast einem Nervenzusammenbruch nahe gewesen.

Sie hat uns gegen 21.45 Uhr zu Hause angerufen, ob sie den Kater heute noch abholen könne? Klar, warum auch nicht? Zumal die gute Frau gar nicht glauben konnte, dass ihr Kater noch lebt. Schließlich war er seit 22 Monaten als vermisst gemeldet.

Bei der Übergabe ist die Besitzerin in sich versunken, schluchzte knieend vor der Transportbox und Tränen der Freude hatten freien Lauf. Also Mensch und nicht Maschine.

Wir wollen mit diesen Zeilen Betroffenen Mut machen und Zuversicht vermitteln. Wobei der Chip nach so langer Zeit von fast zwei Jahren für ein Wiedersehen binnen zwei Stunden gesorgt hat."

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Tiere

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser