Facebook-Hilfswelle für Hündin Maxi

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Auch die Facebook-Fans von rosenheim24.de nahmen regen Anteil an Maxis Schicksal
  • schließen

Bruckmühl - Rainer K. ist glücklich. Er hat seine Maxi (5 Monate) wohlbehalten zurück. Die Hündin war in Bruckmühl nach einem Autounfall weggelaufen. Die Facebook-Gemeinde half.

Hufschmied Rainer K. (46) war gerade dabei, auf einem Reiterhof bei Bruckmühl ein Pferd zu beschlagen. Seine Maxi, eine reinrassige Australian-Sheperd-Hündin, tollte derweil auf dem Grundstück herum. Plötzlich näherte sich ein Auto und touchierte Maxi leicht. Da packte das fünf Monate alte Tier die  blanke Panik. Wie der Blitz rannte sie davon. Besitzer Rainer K. konnte ihr nur noch verzeifelt nachschauen und -rufen.

Als alles Suchen und Rufen vor Ort nichts nutzte, hatten die Kinder von Rainer K.s Lebensgefährtin die Idee, eine Suchaktion via Facebook zu starten. Der Aufruf um die ausgebüxte Maxi verbreitete sich wie ein Lauffeuer. Allein auf der Facebook-Seite von rosenheim24.de wurde die Suchmeldung binnen kurzer Zeit über 110-mal geteilt. Die Facebook-Gemeinde nahm großen Anteil an der Sorge von Maxis Besitzern.

Rund zwölf Stunden, nachdem der Hund verschwunden war, kam dann endlich der erlösende Anruf für Rainer K.: Maxi war gefunden worden. Die Kundin, deren Pferd der Schmied zuvor beschlagen hatte, war noch einmal zum Füttern ihres Tieres auf dem Hof nahe Bruckmühl gewesen. Da bog Maxi plötzlich um die Ecke. Bärenhungrig, aber zum Glück unversehrt. Rainer K.: "Ich bin sehr froh, dass ich sie wiederhabe. Sie ist auch schon wieder ganz fit. Das Auto hat sie zum Glück nicht verletzt."

Falls auch Sie ein Tier vermissen, schreiben Sie uns an redaktion@ovb24.de. Wir veröffentlichen Ihre Suchaufrufe gerne und natürlich gratis auf unseren Portalen und deren Social-Network-Seiten.

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Tiere

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser