Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Wohlfühl-Atmosphäre

Seepferdchen brauchen im Aquarium Pflanzen zum Festhalten

Hängebauchseepferdchen schwimmen aufrecht durchs Aquarium. Sie brauchen genügend Pflanzen zum Festhalten. Foto: Andrea Warnecke/dpa-tmn
+
Hängebauchseepferdchen schwimmen aufrecht durchs Aquarium. Sie brauchen genügend Pflanzen zum Festhalten. Foto: Andrea Warnecke/dpa-tmn

Sie gelten als exotische und anmutige Attraktion im Heimaquarium: die Seepferdchen. Damit sie sich wohlfühlen, benötigen sie ein großes Becken und ausreichend Pflanzen.

Overath (dpa/tmn) - Seepferdchen schwimmen aufrecht durchs Aquarium. Damit sie genügend Haltemöglichkeiten haben, sind Korallen, lebende Steine und beispielsweise Caulerpa-Algen ein guter Besatz fürs Becken. Darauf weist die Fördergemeinschaft Leben mit Heimtieren hin.

Am wohlsten fühlen sich die Tiere in einem Meerwasserbecken, das mindestens 100 bis 250 Liter Wasser fasst. Damit die Seepferdchen keinen Stress mit schneller schwimmenden Fischen haben, die ihnen ihr Futter abjagen, ist ein Artenbecken empfehlenswert, in dem nur Seepferchen leben. Die Tiere ernähren sich am liebsten von kleinen Krebsen, Fischlarven und Garnelen.

Kommentare