Frauke Petry vergaß Termin im Morgenmagazin

AfD-Chefin lässt ZDF hängen - zweimal in Folge?

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Die Fraktionsvorsitzende der AfD, Frauke Petry, erschien zweimal in Folge nicht zum ZDF-Morgenmagazin.

Berlin - Nach dem Wahlerfolg der AfD am Sonntag, sollte Partei-Chefin Frauke Petry im ZDF-Morgenmagazin ein Interview geben. Doch die 40-Jährige erschien nicht - weder Montag noch Dienstag!

AfD-Chefin Frauke Petry hat nach den Wahlerfolgen am Sonntag allen Grund zur Freude. An ihrem Terminkalender sollte die 40-Jährige aber vielleicht nochmal feilen: Am Montagmorgen sollte sie im ZDF-Morgenmagazin zu sehen sein, doch die Fernsehzuschauer warteten vergebens. Die Parteichefin erschien nicht- sie soll den Termin vergessen haben:

Die Twitter-User konnten nur mutmaßen, woran es gelegen hat: "Wer feiern kann, kann auch arbeiten", schreibt Nico K. unter den Tweet des Morgenmagazins. Ob die AfD-Chefin nach dem Wahl-Triumph tatsächlich verkatert war, steht jedoch nicht fest. 

Einige Nutzer regten sich über die Bemühungen des TV-Formats, Petry erneut einzuladen, auf: "Wer nicht will, der hat schon. Warum verschwendet ihr meine Gebühren, um der hinterher zu telefonieren?", fragt beispielsweise Klaus L.

Twitter-User "Sol Dev" fügt der Diskussion hinzu: "Liebes @morgenmagazin. Ich gucke euch jeden Morgen und hätte absolut nichts dagegen, wenn #Petry auch morgen nicht käme. Danke." Er wird einer der Zuschauer sein, die heute allen Grund zum Jubeln haben: Denn die Parteivorsitzende Frauke Petry schaffte es auch am Dienstag nicht in das Fernsehstudio:

Woran es diesmal gelegen hat und ob die Chefin der "Alternative für Deutschland" dem ZDF überhaupt zugesagt hat, ist nicht bekannt.

bp

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Netzwelt

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser