Anschließend gaukelten sie Vater Beileid vor

Tragödie in USA: Teenager ermorden für Geld ihre beste Freundin 

+
  • schließen

Alaska - Für neun Millionen Dollar töteten zwei Jugendliche aus Anchorage ihre gemeinsame Freundin und vertuschten anschließend die grausame Tat. 

Es liest sich wie ein Horror-Film: Zwei Jugendliche aus dem US-Bundesstaat Alaska ermorden ihre beste Freundin, weil ein mysteriöser Mann im Internet ihnen Geld für die Tat anbietet. Anschließend spielen sie dem verzweifelten Vater Anteilnahme vor. 

Denali B. hatte vor Monaten einen unbekannten Mann im Internet getroffen, berichtet Anchorage Daily News. Dieser behauptete, Millionär zu sein, schickte protzige Fotos von sich. Tatsächlich handelte es sich jedoch um einen 21-Jährigen Mann aus Indiana, nicht um einen Millionär. 

Er forderte die junge Frau dazu auf jemanden umzubringen, das ganze zu filmen und ihm dann das Film- und Bildmaterial zu schicken. Im Gegenzug wollte er ihr angeblich neun Millionen Dollar zahlen. 

Ein Angebot, dem Denali B. offenbar nicht widerstehen konnte. Sie holte mehrere Freunde mit ins Boot, gemeinsam entschieden sie, die junge Cynthia H. zu töten. 

Diese war laut ihren Eltern geistig behindert, hatte die Reife einer Zwölfjährigen und war verzweifelt auf der Suche nach einer besten Freundin. Denali gab vor, genau das zu sein. Kein Wunder also, dass die 19-Jährige nichts böses ahnte, als ihre Freundin sie zu einem Ausflug einlud. Denali B. saß gemeinsam mit zwei Freunden im Auto, alle waren eingeweiht in den schrecklichen Plan, die gemeinsame Freundin Cynthia in einen Hinterhalt zu locken und zu ermorden. 

Bei der Wanderung griffen die drei schließlich die Frau an, fesselten und knebelten sie. Anschließend zog Kayden M. (16), einer der beiden jungen Männer eine Pistole und schoss der 19-Jährigen in den Hinterkopf. Denali B. nahm alles auf und schickte die Aufnahmen an ihren Auftraggeber. 

Das Trio warf anschließend die Leiche in den Fluss und fuhr nach Hause. Cynthias Vater sagte Denali, sie habe seine Tochter an einem Park abgesetzt. Als der Mann begann, nach seiner Tochter zu suchen, schrieb ihm ihre Mörderin noch: "Ich hoffe, sie kommt sicher zurück. Sie ist meine beste Freundin", schreibt Bild.de.
Nachdem man später die Leiche entdeckte, vermutete die Polizei sofort, dass Cynthia H. hinter dem Tod der Frau steckte. Sie gestand recht schnell das ganze Verbrechen. Fünf Jugendliche sind insgesamt wegen des Mordes angeklagt.

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Netzwelt

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT