Nach Staffel 8 Schluss

"Arrow" offiziell abgesetzt - Fans schwant nichts Gutes

+
"Arrow" wird nach Staffel 8 beendet. Für Oliver Queens Zukunft bedeutet das wohl nichts Gutes.
  • schließen

Mit "Arrow" hat eine Superhelden-Ära im Fernsehen begonnen. Nun ist jedoch offiziell bekannt, dass die Serie demnächst ein Ende finden wird. Fans schwant Übles.

Nachdem "Arrow" vor rund acht Jahren erfolgreich auf dem amerikanischen Sender CW startete, wurde eine wahre Welle an Superhelden-Produktionen fürs Fernsehen losgetreten. Es folgten zahlreiche Spin-Offs in Form von "The Flash", "Supergirl" und "Legends of Tomorrow", ebenso trat Marvel in die Pedalen und ließ mehrere Serien von Netflix produzieren.

Doch nun kommt das große Superhelden-Sterben: Während alle Netflix-Marvel-Produktionen abgesetzt wurden, schaut es nun auch bei DC langsam düster aus. Zumindest für Mutterserie "Arrow" ist demnächst Schluss.

"Arrow" endet nach verkürzter 8. Staffel 

Dies bestätigte Hauptdarsteller Stephen Amell auf Twitter: "Oliver Queen zu spielen, war die beste professionelle Erfahrung meines Lebens...aber man kann nicht immer ein Gesetzloser sein. Arrow wird für eine letzte Staffel mit zehn Folgen im Herbst zurückkehren. Es gibt so viel zu sagen...vorerst will ich mich aber nur bei allen bedanken."

Damit wird die achte Staffel auch die letzte der Superhelden-Serie und obendrein verkürzt sein. Bis jetzt bestand jede Staffel noch aus 23 Folgen, ebenso ist es bei den Spin-Offs. Nach dieser Ankündigung verhärten sich allerdings auch noch andere Gerüchte - weshalb den Fans Übles schwant.

+++ Achtung: Es folgen womöglich Spoiler zum Ende von "Arrow" +++

Fans spekulieren: Darum bedeutet das Ende von "Arrow" auch nichts Gutes für Oliver Queen

Dies betrifft nämlich die Handlung der Serie: Bekanntermaßen gibt es jedes Jahr zur Midseason ein großes Crossover aller DC-Shows - sollte die 8. Staffel von "Arrow" tatsächlich nur zehn Folgen haben, wird die Serie genau zu diesem Zeitpunkt enden. Deshalb gehen die Fans davon aus, dass Hauptfigur Oliver Queen sterben wird. Beim letzten Crossover schloss er schließlich einen Deal mit dem sogenannten "Monitor", um seine Freunde Kara Danvers alias Supergirl und Barry Allen alias The Flash zu retten. Dieser könnte nun seinen Teil des Deals einfordern, was womöglich nicht gut für den grünen Bogenschützen endet.

Auch interessant: "Herr der Ringe" auf Amazon: Wird dieser Darsteller zum jungen Aragorn?

In dieser Hinsicht würde es Sinn machen, die letzte Staffel von "Arrow" vorzeitig zu beenden - gleichzeitig mit dem Tod der Hauptfigur. Ob es wirklich so kommen wird, ist allerdings noch abzusehen. Höchstwahrscheinlich bekommen die Fans aber noch dieses Jahr eine Antwort darauf.

Stimmen Sie ab: Auf welche Serie freuen Sie sich 2019 am meisten?

Lesen Sie auch: Das Aus für "The Punisher" und "Jessica Jones"? Netflix hat sich entschieden.

Diese Netflix-Serien hauten Zuschauer 2018 um - Platz eins überrascht

Zurück zur Übersicht: Netzwelt

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT