Vermieter will nur sein Apartment verschönern

Sensationsfund auf Flohmarkt ist Millionen wert

+
Dies soll das letzte Foto sein, auf dem Billy the Kid (2. von links) lebend zu sehen ist. Rechts im Bild steht Sheriff Pat Garrett, der den Revolverhelden später erschossen hat.
  • schließen

Für zehn US-Dollar kaufte Frank Abrams vor über fünf Jahren ein Foto für seine Wohnung. Eine TV-Doku veranlasste ihn nun dazu, sich das Bild mal genauer anzusehen.

So mancher Schatz schlummert auf Dachböden und in Kellern. Nun ist mal wieder einer dieser Schätze zutage gekommen. Ein großes Geheimnis gibt es zum Beispiel um Billy the Kid. Wer ist der Revolverheld des Wilden Westens gewesen? Und wie hat er ausgesehen? Bilder der Legende sind rar. Doch nun könnte Licht ins Dunkel kommen. 

Anlass dafür ist ein Fund des US-Amerikaners Frank Abrams. Er hat vor sechs Jahren ein paar Bilder besorgt, um seine Wohnung zu verschönern. Grund war, dass er diese beim Netzwerk AirBnB vermieten wollte. Also ist er zum Flohmarkt in Ashville im US-Bundesstaat North Carolina gegangen und hat sich dort umgeschaut. Und für zehn US-Dollar - umgerechnet etwa 8,50 Euro - ein Schwarz-Weiß-Bild gekauft.

Fünf Männer mit Hüten und Bärten sind darauf zu sehen. Das Foto schaut alt aus, ist bereits fleckig. Aber es hat Stil und gibt dem Raum ein besonderes Flair. Also hängt Frank Abrams es an die Wand und gut ist, wie die New York Times berichtet.

TV-Doku bringt entscheidenden Tipp

Doch vor Kurzem dann ändert sich alles. Eines Abends schaut Frank Abrams eine Dokumentation im Fernsehen. Thema ist der berühmt-berüchtigte Revolverhelden Billy the Kid - gestorben 1881 und der Legende nach Mörder von 21 Menschen. Zu sehen ist dabei auch ein Sammler, der einst ein Flohmarkt-Bild von Billy the Kid für zwei US-Dollar gekauft und im Nachhinein festgestellt hat, dass es Millionen wert ist.

Das soll das einzige bekannte Foto von Billy the Kid sein.

Da wird Frank Abrams hellhörig, zückt die Lupe und schaut genauer hin. Könnte das nicht Pat Garrett sein? Jener Sheriff, der Billy the Kid im Sommer 1881 zur Strecke gebracht hat? Als er Experten das Foto zeigt, folgt die Sensation: Darauf ist nicht nur Pat Garrett zu sehen, sondern auch Billy the Kid! Wenn auch "nur" im Hintergrund.

Am 13. April 1881 ist der Schurke (1859 bis 1881) zum Tode verurteilt worden, aber aus dem Gefängnis geflohen. Pat Garrett (1850 bis 1908) hat ihn als Sheriff von Lincoln County schließlich am 14. Juli 1881 erschossen. Ein Bild von ihm wäre eine Sensation.

"Für mich ist es unbezahlbar"

"Da passt alles - die Platte, die Kleidung, die Waffen", sagt William Dunniway, ein Experte für Ferrotypie, also Blechfotografie. Und er grenzt das Foto auf einen Zeitraum zwischen 1875 und 1880 ein. Die Aufnahme soll die letzte sein, die den Revolverhelden lebendig zeigt. Die Sensation ist perfekt!

Weswegen das Foto nun nicht mehr an der Wand hängt, sondern sicher in einem Banksafe verwahrt wird. Sollte Frank Abrams sich dazu entschließen, das Foto bei einer Auktion anzubieten, würde es wahrscheinlich Millionen einbringen.

"Die Leute fragen mich häufig, was das Bild wert ist", sagt der glückliche Finder zum US-Fernsehsender CBS. "Ganz ehrlich, ich habe keine Ahnung. Für mich ist es unbezahlbar."

Bereits im Jahr 2011 ist ein Bild von Billy the Kid aufgetaucht und für Millionen gehandelt worden. Es ist bis dato das einzige bekannte Bild des Revolverhelden gewesen. Zwischenzeitlich hat es sogar Überlegungen gegeben, Billy the Kid 130 Jahre nach seinem Tod zu begnadigen. Doch dazu ist es nicht gekommen.

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Netzwelt

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT