Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Browser-Update

Chrome gegen Prozessor-Sicherheitslücke abgesichert

Google hat seinen Chrome-Browser aktualisiert und dabei mehrere Sicherheitslücken geschlossen. Foto: Google/google/dpa
+
Google hat seinen Chrome-Browser aktualisiert und dabei mehrere Sicherheitslücken geschlossen. Foto: Google/google/dpa

Die Prozessor-Sicherheitslücke Spectre verbreitet derzeit viel Angst. Deswegen hat nun auch Google seinen Browser Chrome aktualisiert. Zugleich hat das Unternehmen viele weitere Schwachstellen behoben.

Bonn (dpa/tmn) - Google hat seinen Chrome-Browser gegen die Prozessor-Sicherheitslücke Spectre abgesichert. Neben dieser Maßnahme sind in der aktuellen Version 64 auch noch 52 weitere Sicherheitslücken geschlossen worden.

Die Version prüfen und gegebenenfalls ein Update anstoßen können Nutzer im Einstellungsmenü unter «Hilfe/Über Google Chrome». Das Menü öffnet man per Klick auf das Symbol mit den drei waagerechten Strichen oben rechts.

Versionshinweise

Informationen zur Absicherung gegen die CPU-Schwachstelle

Kommentare