"Freundin sagt, ich muss verkaufen"

Warum 55.000 Euro für diesen Tigra geboten wurden

+
  • schließen

Weil seine Freundin schwanger ist, hat der 29-jährige Firat Demerihan seinen uralten Opel bei Ebay inseriert. Seine lustige Anzeige wurde zum Internethit und könnte ihm eine stolze Summe eingebracht haben.

Eigentlich wollte Firat Demerihan seinen heißgeliebten, 17 Jahre alten Opel Tigra gar nicht verkaufen. Doch seine Freundin Joanna ist im fünften Monat schwanger und möchte einen größeren "Pampers-Bomber" - ganz davon zu schweigen, dass ihr der Tigra sowieso nie gefiel. Und so fügte sich Firat und inserierte den Opel auf Ebay.

Inserat wurde zum Internethit

Doch sein ungewöhnliches Inserat schlägt Wellen: Es ist nicht nüchtern und bieder, sondern herzlich und erweckte bei seinen Lesern riesiges Mitgefühl. Auf unterhaltsame und lustige Art geschrieben, erzählt Firat aus seinem Leben mit dem Tigra. So wird seine Anzeige mit dem Titel "Opel Tigra - Vollausstattung - Freundin sagt, ich muss ihn verkaufen" zur längsten und wohl emotionalsten Anzeige aller Zeiten - und weltweit zum Internethit!

Auch Opel-Chef Karl-Thomas Neumann unterstützte die Opel-Liebe von Firat: Er stellte ihm einen Opel Astra als Leihwagen zur Verfügung.

Zu Gast bei Stefan Raab

Die Ebay-Anzeige von Firat Demerihan wurde zu einem solchen Internethit, dass auch Stefan Raab den Opel-Fan zu sich einlud - mitsamt seinem Auto. Doch trotz (oder gerade wegen?) der "fachkundigen" Begutachtung durch Raab, die zahlreiche Mängel aufdeckte, schossen die Gebote in die Höhe. Stand der Opel vor der Sendung noch bei 4000 Euro, obwohl er nüchtern betrachtet gerade mal rund 1000 Euro wert ist, waren nach der Sendung 24.000 Euro geboten. (Hier geht's zum Video der Show)

Am Mittwoch ging es dann bei Ebay richtig rund: 296 Gebote trieben den Opel auf die wahnsinnige Summe von 55.750 Euro!

Wie ernst ist das Gebot zu nehmen?

Wie ernst das Gebot tatsächlich ist, wird sich erst im Laufe der kommenden Woche herausstellen. So lange hat Firat nun Zeit, mit dem "Käufer" in Kontakt zu treten. Doch Firat Demirhan äußert sich gegenüber der Bild vorsichtig und eher pessimistisch: "Jeder weiß, dass das Gebot niemals den wahren Wert widerspiegelt. Derjenige, der den Wagen ersteigert hat, hat keinerlei Ebay-Vorgeschichte, sich erst ganz frisch angemeldet."

Im Gespräch mit Bild macht Firat klar, dass er im Notfall versuchen werde, seine Ansprüche zivilrechtlich geltend zu machen. Parallel wird er aber mit dem nächsten Höchstbietenden Verbindung aufnehmen. Firat hat die Hoffnung, unter diesen einen ehrlichen und ernstzunehmenden Bieter zu finden.

mh/rored24

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Netzwelt

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser