Unglaubliches Naturschauspiel im Video

Ekel-Parasit zwingt leuchtende Schnecke zum Selbstmord 

  • schließen

Taiwan - Ein Video einer Schnecke auf der Internetplattform Instagram fesselt derzeit das Netz. 

In Taiwan wurde eine vermeintlich außergewöhnliche Schnecke gefilmt. Ihr Körper und beide Fühler blinken in bunten Farben. Allerdings haben die spektakulären Bilder einen ekelhaften und grausamen, aber auch natürlichen Hintergrund. 

Die Schnecke wurde von dem sogenannten Leucochloridium paradoxum befallen. Hierbei handelt es sich um einen parasitischen Saugwurm, der die Schnecke zum Selbstmord zwingt. 

Parasit kann Zwischenwirt kontrollieren

Die Larve wird von der Schnecke über die Nahrung, zum Beispiel Vogelkot, aufgenommen. Im Darm der Schnecke schlüpfen die Wimpernlarven und gelangen so in den Organismus des Zwischenwirtes. Die Larven wandern unter anderem in den Augenstiel der Schnecken und können so das Tier sogar kontrollieren. 

Der Saugwurm-Parasit (Stadium: Fühlerlarve) pulsiert später  farbig im Körper seines Zwischenwirtes und lockt somit Vögel an, welche die Larven erkennen und die Schnecke deshalb fressen. Die sogenannten Sporocystenlarven passen sich ihrem Wirt perfekt an und können das Tier unter anderem dazu bringen, an für die Vögel gut sichtbare Bereiche zu kriechen. 

Zyklus der Natur

Im Darm des Vogels angekommen, erreicht das Leucochloridium paradoxum das Adultstadium und kann sich dort ungeschlechtlich vermehren. Über den Kot des Endwirtes gelangen wiederum hunderte Larven in die Umwelt und das Naturschauspiel beginnt von vorne. 

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © Screenshot Instagram

Zurück zur Übersicht: Netzwelt

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT