Facebook schaltet neue Zeitleiste frei

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Facebook schaltet jetzt eine Zeitleiste frei, die die Aktivitäten der Nutzer neu darstellt.

Hamburg - Und wieder ein neues Facebook-Tool, an das sich die Nutzer gewöhnen müssen. Facebook bietet jetzt eine neue Zeitleiste, die alle Aktivitäten der Nutzer neu darstellt.

Facebook hat weltweit mit der Einführung einer neuen Zeitleiste begonnen, die alle Aktivitäten der Nutzer neu darstellt. Diese Ansicht - in Deutschland als Chronik bezeichnet - ermöglicht es den mehr als 800 Millionen Mitgliedern, sich mit einem magazinartigen Lebenslauf zu präsentieren. Die bislang als Timeline bekannte Funktion war bereits im September angekündigt worden.

Nutzer können die Chronik aktivieren, indem sie die Adresse https://www.facebook.com/about/timeline ansteuern. Die Funktion wird allerdings nicht sofort freigeschaltet - Mitglieder haben sieben Tage Zeit, ihre Zeitleiste zu gestalten. Das Unternehmen erklärt, dass Mitglieder genau steuern können, wer welche Inhalte sehen darf.

Die Chronik-Ansicht war bei der ersten Präsentation auf ein geteiltes Echo gestoßen. “So erzählt man die ganze Geschichte seines Lebens auf einer einzigen Seite“, warb Facebook-Chef Mark Zuckerberg damals. Einige Beobachter befürchteten angesichts der Datenfülle allerdings mögliche Schwierigkeiten beim Schutz der Privatsphäre. Das Unternehmen betonte, dass Nutzer die volle Kontrolle über alle Mitteilungen behalten.

Mit der Zeitleiste sollen Nutzer Beiträge aus der Vergangenheit besser zur Geltung bringen können. Zudem können sie ihr Profil um Ereignisse aus ihrem Leben ergänzen - das Online-Netzwerk gibt dafür Kategorien wie “Neue Arbeitsstelle“, “Neues Kind“ und “Neues Hobby“, aber auch “Gewichtsverlust“, “Tätowierung oder Piercing“ oder “Erster Kuss“ vor. Bei der Präsentation setzt das Online-Netzwerk auf ein übersichtliches Layout mit großformatigen Bildern.

dpa

Zurück zur Übersicht: Netzwelt

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser