Fahndung mit Facebook-Video

Nach dieser Aktion: Busfahrer verliert seinen Job!

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
  • schließen

Frankfurt - Diese Kündigung hat sich der Flixbus-Fahrer redlich verdient: Nach einem riskanten Überholmanöver wurde er anhand eines Facebook-Videos enttarnt und rausgeschmissen!

Vor neun Tage teilte ein Lkw-Fahrer ein Video, aufgenommen mit einer Dashcam aus seiner Fahrerkabine. Zu sehen ist ein Reisebus der Firma Flixbus/MeinFernbus, der den Lastwagen über den Standstreifen rechts überholt. Der Lkw-Fahrer ist darüber so erschrocken, dass er nach links ausweicht und dabei fast noch mit einem Auto kollidiert wäre, wie er in seinem Beitrag auf Facebook schreibt. Der Reisebus überholte derweil auf seiner riskanten Fahrt noch zwei weitere Fahrzeuge über den Standstreifen und reihte sich erst dann wieder links in den Verkehr ein.

Der Typ ist ja wohl einfach nur krank. Ich hätte fast noch die Pkw`s auf der linken Spur mitgenommen.......BITTE TEILEN. ICH HOFFE SEIN CHEF SIEHT ES!

Posted by Dirk Pilopp on Freitag, 20. März 2015

Passiert ist das unverantwortliche Überholmanöver am späten Freitagnachmittag (20. März) auf der A5 zwischen Frankfurt am Main und Kassel.

Das Video wurde ein viraler Hit, der von rund 20.000 Nutzern geteilt wurde und etwa eine Million Mal angeschaut wurde (Stand 29. Märt, 15.30 Uhr) auf Facebook.

Nun hat das Filmmaterial auch Konsequenzen für den Flixbus-Fahrer. Wie die Berliner Morgenpost schreibt, wurde der Busfahrer suspendiert. Genau das hatte der Lkw-Fahrer wohl auch mit der Veröffentlichung des Videos auf Facebook beabsichtigt. So schrieb er: "Bitte teilen! Ich hoffe sein Chef sieht es!"

Wie ein Firmensprecher der Berliner Morgenpost mitteilte, wird der Mann bis auf Weiteres nicht mehr für MeinFernbus fahren dürfen. Er gehöre zu einem der 170 Busunternehmen, mit denen MeinFernbus zusammen arbeitet.

Der Verkehrssicherheit auf den Autobahnen und dem Image des Fernreisebus-Unternehmens dürfte dieses harte Durchgreifen kaum schaden...

mg

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Netzwelt

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser