Ihr Ehemann fand ihre Leiche

Drama in Frankreich: Hunderudel beißt Schwangere (29) tot

  • schließen

Frankreich - Eine schreckliche Tragödie ereignete sich in Nordfrankreich. Ein Rudel Hunde biss dort eine schwangere 29-Jährige tot. 

Schreckliche Nachrichten kommen am Mittwoch aus Frankreich. Wie bbc.com berichtet, wurde dort die Leiche einer schwangeren Frau in einem Waldstück im Norden des Landes gefunden. Sie war von Hunden zu Tode gebissen worden. 

Die 29-Jährige war mit ihren eigenen Hunden in der Nähe der Stadt Villers-Cotterêts Gassi gegangen, als der Angriff sich ereignete. Mehrere schwere Hundebisse wurden an Armen, Beinen und am Kopf der jungen Frau festgestellt. Die Polizei testete insgesamt 93 Hunde, um festzustellen, welche an dem tödlichen Angriff beteiligt waren. Auch die fünf Hunde der Toten wurden untersucht. 

Die Tests sind Teil der Ermittlungen, die wegen Tötung eingeleitet wurden. Vor ihrem Tod hatte die Schwangere noch ihren Ehemann angerufen und erzählt, dass sie Angst habe, dass ein Hunderudel sie attackieren werde. Als er ihr zur Hilfe eilen wollten, war es bereits zu spät: er fand nur noch ihre Leiche. 

Das Hunderudel in Frage war Teil einer Rehjagd, berichten lokale Medien, doch die französische Jagdgesellschaft erklärte in einem Statement, dass es keine Hinweise darauf gebe, dass Jagdhunde am Tod der Frau beteiligt seien.

jv

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Netzwelt

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT