Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Fußballsimulation

FIFA 23 Demo: Wird es eine Gratis-Testversion vor dem 30. September geben?

„FIFA 23“ erscheint am 30. September. Wird EA eine Gratis-Testversion vor dem Release veröffentlichen? So steht es um eine Demo-Version.

Für viele „FIFA“-Fans war es für lange Zeit ein Ritual, die Demo des neuesten Ablegers zu spielen. Meist war darin nur ein Freundschaftsspiel mit zwei aktuellen Top-Teams spielbar. Trotzdem war es für Fans der Fußballsimulation eine gern genutzte Gelegenheit, um das überarbeitete Gameplay auszuprobieren. In den letzten Jahren gab es jedoch keine Testversionen mehr vor Release. Wird es eine Demo von „FIFA 23“ geben?

„FIFA 23“-Demo unwahrscheinlich

EA hat sich zwar offiziell noch nicht bezüglich einer „FIFA 23“-Demo geäußert, allerdings wird es wahrscheinlich auch in diesem Jahr keine geben. Stattdessen haben Fans der Reihe einige Alternativen, mit denen Sie vor dem Release am 30. September spielen können – kostenlos sind diese allerdings nicht.

So können Fans „FIFA 23“ vor dem Release spielen

  • Eine Möglichkeit ist, die „FIFA 23 Ultimate Edition“ zu kaufen. Neben einigen anderen Vorteilen erhalten Spieler damit bereits drei Tage vor der Veröffentlichung Zugriff und können somit schon am 27. September frühzeitig losspielen. Der klare Nachteil ist natürlich, dass diese Version des Spiels deutlich teurer ist: Die „FIFA 23 Ultimate Edition“ kostet rund 100 Euro.
  • Ebenfalls früher spielen können Abonnenten von EA Play. Auch sie können am 27. September loslegen. Diese beinhaltet alle Spielmodi und zudem können die Spieler ihren gesamten Fortschritt übernehmen, wenn sie sich für den Kauf von „FIFA 23“ entscheiden. EA Play-Abonnenten erhalten außerdem einen Rabatt von zehn Prozent. Doch der Nachteil ist, dass der Early Access insgesamt nur zehn Stunden gespielt werden kann. Im Xbox Game Pass für PC ist EA Play übrigens integriert.

„FIFA 23“ der letzte Teil von EA

„FIFA 23“ ist wohl der letzte Teil, der unter diesem Namen von EA Sports veröffentlicht wird. Der Publisher kündigte nämlich an, dass die Reihe künftig als „EA Sports FC“ fortgesetzt wird, da EA die Lizenz verloren hat. Unklar ist, ob ein anderer Entwickler die Namensrechte übernimmt und ein eigenes „FIFA“ produzieren wird.

Rubriklistenbild: © Electronic Arts / ingame.de (Montage)

Kommentare