Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

YouTube-Phänomen

7 vs. Wild: Erfinder verrät Zukunftspläne für die Survival-Show

Die sieben Teilnehmer von 7 vs. Wild stehen in einer Reihe
+
7 vs. Wild: Die sieben Teilnehmer präsentieren ihre sieben Gegnstände

7 vs. Wild erobert YouTube. Über 100 Millionen Zuschauer verfolgten die Survival-Show. Nun äußert sich Erfinder Fritz Meinecke zur Zukunft des Erfolgsformat.

Schweden - 7 vs. Wild ist ein Survival-Format, indem 7 Teilnehmer in der Wildnis von Schweden 7 Tage lang mit maximal 7 Gegenständen alleine zurechtkommen müssen. Dabei konnten sich die Kandidaten entscheiden, welche Gegenstände sie mitnehmen. Bei 7 vs. Wild ist jeder der Teilnehmer völlig auf sich alleine gestellt und filmt sich während der Challenge selber. Die Serie wurde danach in 16 Folgen auf YouTube ausgestrahlt.
ingame.de* verrät, welche Zukunftspläne Fritz Meinecke für 7 vs. Wild hat und wie es um Staffel 2 steht.

Während der ersten Folgen haben sich noch eher wenig Zuschauer 7 vs. Wild angesehen, doch schon nach kurzer Zeit entwickelte sich ein regelrechter Hype um die Serie mit den Kandidaten in der Wildnis. Jede Folge hat im Schnitt circa 4 Millionen Zuschauer und liegt damit in Einschaltquoten-Bereichen vom heute journal oder SOKO Wismar. In einem Interview nach 7 vs. Wild gab Fritz Meinecke schon bekannt, dass er bereits Gespräche zum Thema Staffel 2 des Webformats führt. *ingame.de ist ein Angebot von Ippen.Media.

Kommentare