Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Noch nie gehört

Deutscher Twitch-Streamer verdient mehr als MontanaBlack – Doch niemand kennt ihn

Twitch Logo
+
Deutscher Twitch-Streamer verdient mehr als MontanaBlack – Doch niemand kennt ihn

Mit den durchgesickerten Einnahmen der Twitch-Streamer steht nun fest: MontanaBlack verdient nicht am meisten in Deutschland – Der unbekannte Altoar bekommt mehr.

Deutschland – Am 06. Oktober sind die Einnahmen aller Twitch*-Streamer durchgesickert. Nun steht fest, dass Marcel „MontanaBlack*“ Eris nicht an der deutschen Spitze steht. Ein unbekannter Streamer mit dem Namen „Altoar“ reiht sich unbemerkt in den Top 10 der meist verdienenden Twitch-Streamer* ein. Sein richtiger Name lautet James van Eden und er hat zuletzt vor zwei Jahren gestreamt. Wie kann er dann so viel Geld verdienen?
ingame.de* deckt auf, wie der Twitch-Streamer Altoar mehr Geld als MontanaBlack verdienen kann.

Mit dem Twitch-Leak haben sich alle zunächst auf die bekanntesten Twitch-Streamer und ihre Einnahmen gestürzt. Dabei ist James „Altoar“ van Eden unterm Radar geflogen. Obwohl er in der Liste auf Platz 8 ist, haben bisher nur die Wenigsten von ihm gehört. Er hat das letzte Mal vor zwei Jahren gestreamt, jedoch ist er auf Platz 8 der meist verdienenden Twitch-Streamer und schlägt MontanaBlack um Ganze 700.000 Euro. *ingame.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Kommentare