Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Die ganzen Haider

Drachenlord: YouTuber vor Gericht – gibt sein erstes Geständnis ab

Youtuber „Drachenlord“ mit FFP-2-Maske im Gerichtssaal.
+
Drachenlord: YouTuber gibt vor Gericht sein erstes Geständnis ab.

Der YouTuber „Drachenlord“ muss sich derzeit vor dem Landgericht Nürnberg-Fürth verantworten. Im Prozessauftakt gab der 32-Jährige sein erstes Geständnis ab. 

Nürnberg, Deutschland – Der YouTuber Rainer „Drachenlord“ Winkler muss wieder vor Gericht. Nachdem der 32-Jährige vor einigen Jahren seine Adresse öffentlich preisgegeben hatte, wurde sein Haus etliche Male von „Hatern“ belagert. Hunderte Schaulustige und Gegner des YouTubers haben ihn regelmäßig besucht, um ihre Wut an ihm auszulassen. Bei den Belagerungen wurde Rainer Winkler wohl auch handgreiflich und wurde nun unter anderem wegen gefährlicher Körperverletzung angeklagt. Bei seinem Prozess am 21. Oktober gestand der YouTuber seine Taten.
ingame.de* enthüllt, was die Staatsanwaltschaft Drachenlord vorwirft und was der 32-jährige YouTuber vor Gericht ausgesagt hat.

Für viele, die Drachenlord kennen, sind das gute Neuigkeiten. Der YouTuber wird von vielen gehasst und hat sich in den vergangenen Jahren eine ganze Followerschaft aus Hatern aufgebaut. Nachdem Rainer Winkler seine Adresse veröffentliche und seine Gegner dazu einlud ihn zu besuchen, nahm das Drama seinen Lauf. Etliche Polizeieinsätze und hunderte Hater rund um sein Haus waren die Folge. *ingame.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Kommentare