Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Eine Legende geht

FIFA 22: Diego Maradonas Anwalt schnappt EA die Bildrechte weg

Der Spieler Thiago Silva posiert in FIFA 22
+
FIFA 22: Diego Maradonas Anwalt schnappt EA die Bildrechte weg

Diego Maradona ist im vergangenen Jahr verstorben. In FIFA 22 erschien dennoch seine Icon-Karte. Diese könnte nun durch seinen Anwalt entfernt werden.

Buenos Aires, Argentinien – Diego Maradona war einer der besten Fußballspieler aller Zeiten. Selbstverständlich erhielt der Argentinier von EA* eine Icon-Karte in FIFA Ultimate Team. Diese könnte in Kürze jedoch aus FIFA 22* gestrichen werden. Nach dem Tod der Fußballlegende im vergangenen Jahr gingen die Bildrechte an seinen Anwalt.
ingame.de* verrät, was nun mit Maradonas Icon-Karte passieren wird.

Die Icon-Karten in FIFA Ultimate Team sind die begehrtesten im gesamten Spiel. Hier tummelt sich die „bel étage“ des Profifußballs. Neben Spielern wie Lothar Matthäus oder Ronaldo besitzt auch Diego Maradona eine solche Sonderkarte in FIFA 22. *ingame.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Kommentare