Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Rockstar Games

GTA Trilogy: Fans sind enttäuscht – zahlreiche Lieder wurden entfernt

Drei Männer aus GTA Vice City gehen eine Treppe herunter
+
„GTA The Trilogy – Definitive Edition“: Drei „Grand Theft Auto“-Klassiker feiern ein Comeback – allerdings ohne den vollständigen Soundtrack.

Das Remaster der „GTA: The Trilogy“ wird ohne einen großen Teil des Original-Soundtracks veröffentlicht. Diese Lieder fehlen.

„GTA 3“, „GTA: Vice City“ und „GTA: San Andreas“ haben eine ganze Gaming-Ära geprägt. Wer die „Grand Theft Auto“-Klassiker heute spielt, wird feststellen, dass die Spiele nicht gerade gut gealtert sind. Viele Fans hat es daher sehr gefreut, als Rockstar Games „GTA: The Trilogy – The Definitive Edition“* angekündigt hat. Die Grafik und das Gameplay wurden größtenteils überarbeitet, doch nicht jedem gefällt der neue Look. Während die einen den Stil gut finden, hätten die anderen mehr erwartet. Doch eine Sache stört alle Fans der Originale gewaltig: Ein großer Teil des ursprünglichen Soundtracks fehlt in den Neuauflagen.

Lesen Sie auch: „Grand Theft Auto The Trilogy“ für PC: Wie sind die Systemanforderungen?

„GTA Trilogy“: Songs von Michael Jackson, Ozzy Osbourne, James Brown & mehr fehlen

Die geheimen Stars der „Grand Theft Auto“-Reihe waren eigentlich schon immer die Radiosender. Dank „GTA: Vice City“ wurden viele Hits der 80er-Jahre auch bei einem viel jüngeren Publikum populär, welches das Jahrzehnt gar nicht miterlebt hat. Daher ist es sehr schade, dass zahlreiche Songs aus den Originalen nicht aus den Radios ertönen werden, während Spieler durch Los Santos oder Vice City düsen. Immerhin bleiben die Songs in „GTA 3“ alle erhalten. Folgende Lieder sind in der „GTA Trilogy“ nicht verfügbar (via: Videogames Chronicle):

„GTA: Vice City“:

  • Añunga Ñunga – Irakere
  • Bark at the Moon – Ozzy Osbourne
  • Billie Jean – Michael Jackson
  • Wanna Be Startin’ Somethin’ – Michael Jackson
  • Looking for the Perfect Beat – Afrika Bambaataa and The Soul Sonic Force
  • Rockit – Herbie Hancock
  • Running with the Night – Lionel Richie
  • The Smurf – Tyrone Brunson
  • Wow – Kate Bush

„GTA: San Andreas“:

  • Yum Yum (Gimme Some) – Fatback Band
  • You Dropped a Bomb on Me – Gap Band
  • Running Away – Roy Ayers
  • Runnin’ Down a Dream – Tom Petty
  • Woman to Woman – Joe Cocker
  • Don’t Let It Go to Your Head – Black Harmony
  • Ring My Bell – Blood Sisters
  • I Don’t Give a Fuck – 2Pac feat. Pogo
  • Express Yourself – N.W.A.
  • Hellraiser – Ozzy Osbourne
  • Killing in the Name – Rage Against the Machine
  • Express Yourself – Charles Wright & the Watts 103rd Street Rhythm Band
  • Rock Creek Park – The Blackbyrds
  • Funky President (People It’s Bad) – James Brown
  • The Payback – James Brown
  • The Grunt – The JB’s

Auch interessant: Elden Ring, God of War, Zelda & mehr: Auf diese Spiele-Releases 2022 freuen wir uns am meisten.

„GTA Trilogy“: Bei einigen Liedern ist es noch unklar

Bei den vorangegangenen Songs hat Rockstar Games bestätigt, dass sie fehlen. Allerdings gibt es auch zahlreiche Lieder, die von den Entwicklern zwar nicht gelistet wurden, aber eventuell doch in den Spielen vorkommen könnten. Zu diesen zählen folgende Songs:

„GTA: Vice City“:

  • Cum On Feel the Noize – Quiet Riot
  • She Sells Sanctuary – The Cult
  • Working for the Weekend – Loverboy
  • God Blessed Video – Alcatrazz
  • Fist Fury – Love Fist
  • Cars – Gary Numan
  • Poison Arrow – ABC
  • Obsession – Animotion
  • Video Killed the Radio Star – The Buggles
  • Japanese Boy – Aneka
  • Steppin’ Out – Joe Jackson
  • One Thing Leads to Another – The Fixx
  • Pump Me Up – Trouble Funk
  • Get It Girl – 2 Live Crew
  • A Gozar Con Mi Combo – Cachao

„GTA: San Andreas“:

  • Loopzilla – George Clinton
  • Hot Pants – I’m Coming, I’m Coming, I’m Coming – Bobby Byrd
  • Rock Me Again And Again – Lyn Collins
  • Soul Power’ 74 – Maceo & The Macks
  • I Know You Got Soul – Bobby Byrd

Hoffnungen sind durchaus berechtigt, dass diese Lieder zumindest teilweise in den „GTA“-Neuauflagen vorkommen. Denn zum einen wäre es sehr merkwürdig, dass zum Beispiel Love Fist rausgenommen wurde, obwohl es sich um eine rein fiktive Band handelt, die von Rockstar Games für die „GTA“-Spiele erfunden wurde. Zum anderen gab es bereits einige Streamer, welche „GTA Trilogy“ schon gespielt hatten und bei denen einige von den oben genannten Liedern zu hören waren – darunter „Video Killed the Radio Star“ von The Buggles oder „Japanese Boy“ von (Aneka). (ök) *tz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Kommentare