Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Gaming

Nintendo Switch: So bekommen Spieler mehr Speicherplatz

Nintendo Switch
+
Eine Schwachstelle der Nintendo Switch ist der geringe Speicherplatz – doch das Problem lässt sich einfach lösen.

Der eingebaute Speicherplatz der Nintendo Switch ist schnell voll. Wie Sie diesen erweitern können, verraten wir hier.

Von Haus aus verfügt die Nintendo Switch* lediglich über 32 Gigabyte internen Speicherplatz – bei der OLED-Version* sind es immerhin 64 Gigabyte. Dennoch: Bei beiden Konsolen-Varianten kann der Speicher schnell voll belegt sein. Allein Titel wie „Zelda: Breath of the Wild“ oder „Super Smash Bros. Ultimate“ beanspruchen jeweils rund 14 Gigabyte. Wer nicht ständig Spiele deinstallieren möchte, um Platz zu schaffen, der benötigt zusätzlichen Speicher für die Nintendo Switch. Und das funktioniert ganz einfach.

Nintendo Switch: Zusätzlicher Speicherplatz mit einer microSD-Karte

Alles, was Sie dafür benötigen, ist eine microSD-Karte. Die Nintendo Switch hat dafür einen vorgesehen Kartenslot an der Unterseite. Kompatibel sind Karten bis zu einem Speicherplatz von maximal 2 Terabyte. Da diese jedoch verhältnismäßig teuer sind, dürfte die Wahl der meisten Nutzer auf kleinere Modelle mit 64, 128 oder 256 Gigabyte fallen – und das sollte für die meisten Spieler definitiv ausreichen.

Auch interessant: Nintendo Switch: Wie lassen sich Bluetooth-Kopfhörer verbinden?

Nintendo Switch: Welche microSD-Karten sind kompatibel?

Laut Nintendo sind folgende microSD-Typen mit der Konsole kompatibel:

  • microSD (bis zu 2 GB)
  • microSDHC (4 GB bis 32 GB)
  • microSDXC (64 GB und mehr)

Lesen Sie auch: Nintendo Switch: Filme und Serien auf Netflix schauen – geht das?

Nintendo Switch: Muss ich die microSD-Karte installieren?

Nein, sobald die microSD-Karte im Slot untergebracht ist, ist sie auch schon einsatzbereit. In den Einstellungen sollte sie unter „Datenverwaltung“ angezeigt werden. Allerdings sollten Sie zur Verwendung einer microSDXC ab 64 GB sicherstellen, dass Sie die aktuelle Systemsoftware installiert haben. Nintendo empfiehlt, eine einzige microSD pro Konsole zu verwenden und falls der Speicherplatz nicht ausreichen sollte, alle Daten auf eine größere Karte zu kopieren. (ök) *tz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Kommentare