Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Pay Respects

Vanguard: Fans entdecken geniale Anspielung auf bekanntes CoD-Meme

Soldatin Polina aus Call of Duty: Vanguard zielt mit einer Pistole
+
Vanguard: Fans entdecken geniale Anspielung auf bekanntes CoD-Meme

CoD Vanguard ist seit Kurzem draußen und Fans erforschen den Shooter schon in bis in die letzte Schießscharte. Auch das bekannteste Meme der Reihe wird zitiert.

Santa Monica, Kalifornien – Häufig nimmt Call of Duty* sich selbst und seine Kampagnen sehr ernst. Immer wieder ist bei neuen Teilen der Reihe von krassen Schockmomenten die Rede, mit denen CoD regelmäßig für Kontroversen sorgt. Es kann aber auch mal leichtherziger gehen. Vanguard*, der aktuellste Teil der Serie, hat Release gefeiert und den ersten Spieler:innen ist eine geniale Anspielung auf das wohl bekannteste Meme der CoD-Geschichte aufgefallen.
Bei ingame.de* lesen Sie, wie genial Vanguard das bekannteste Meme der CoD-Reihe zitiert.*

Wer Call of Duty seit Jahren mitverfolgt, wird sich womöglich noch an Advanced Warfare erinnern. Der Titel wurde, wie auch Vanguard, von Sledgehammer Games* entwickelt und erschien im Jahr 2014. Damals machte das Spiel Schlagzeilen mit einer Szene, in der der Charakter vor einem Sarg steht und die Spieler:innen aufgefordert werden, ‚F‘ zu drücken, um ihren Respekt zu erweisen. *ingame.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Kommentare