Kampf gegen Rassismus im Netz

Hass-Posts auf Plakaten - Im Wohnort der Verfasser!

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
"F..k dich selbst dreckiger N...., keine Ahnung, was du machst, aber ich wasche mich." "Criola" hat Hass-Kommentare aus dem Netz auf Werbetafeln abdrucken lassen - und in den Heimatorten der Verfasser aufgestellt!

Virtuell im Netz verbreiteter Rassismus hat Konsequenzen in der realen Welt. Das ist die Botschaft einer augenöffnenden Kampagne der brasilianischen Organisation "Criola". Sie haben Hass-Kommentare auf Anzeigetafeln gebracht.

Unter dem Deckmantel der Anonymität im Netz sinkt bei vielen die Hemmschwelle. Ein rassistischer Post ist am PC oder dem Smartphone schnell geschrieben und verbreitet sich im Netz rasch um die ganze Welt. Und wenn der Damm einmal gebrochen ist bahnt sich die Flut ihren Weg.

Das musste auch die brasilianische Moderatorin Maria Júlia Coutinho erfahren. Nachdem sie im landesweiten Fernsehen eine Kollegin korrigiert hatte, wurde sie in den sozialen Netzwerken zum Ziel von zahllosen Hass-Kommentaren.

"GFY dirty nigga, I dunno u but I wash myself" - "F..k dich selbst dreckiger N...., keine Ahnung, was du machst, aber ich wasche mich." und "If she bathed, she didn't get grimy." - "Würde sie baden, wäre sie nicht so schmutzig." waren nur einige der Posts.

Ist Hass im Netz weniger schlimm als in der realen Welt?

"Nein!" sagt "Criola", eine brasilianische Organisation, die für die Rechte schwarzer Frauen kämpft. Und hatte dazu eine geniale Idee.

Sie brachten den virtuell bei Facebook und Co. verbreiteten Hass in die reale Welt, zu seinen Verfassern. Auf riesigen Plakaten wurden die Kommentare abgedruckt und dort, wo die Posts verfasst wurden, aufgestellt. Mit Hilfe der mitgespeicherten Geo-Daten ist es kein Problem, den ungefähren Standort herauszufinden.

Die Namen und Gesichter der Autoren machte man vorher unkenntlich. "Wir haben kein Interesse daran, die Aggressoren bloßzustellen." Es gehe der Organisation nur darum, das Bewusstsein für die eigenen Taten zu schärfen, wie auf der Homepage von "Criola" zu lesen ist.

ln

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Netzwelt

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser