iPad am Steuer erlaubt

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Bei laufendem Motor ist es nicht erlaubt, mit seinem Handy zu telefonieren. Das ist ja mittlerweile bekannt. Aber was viele nicht wissen dürften. Gegen das spielen mit dem iPad am Steuer hat die Polizei nichts.

Lesen Sie auch:

iPad sprengt Verkaufszahlen

iPad bekommt Konkurrenz

Warum Helge 21 Stunden auf das iPad gewartet hat

Wie die Bild berichtet, ist es nicht verboten, am Steuer mit dem iPad zu arbeiten. Für den Tablet-PC gelten die gleichen Regeln wie für MP3-Player und die Stereo-Anlage. Nur komisch, dass telefonieren unterm Autofahren weiterhin verboten bleibt.

Einige Tipps, was das iPad alles kann:

1. iPad als Zusatzmonitor:

Der Tablet-PC lässt sich als Zweitmonitor nutzen. Über das Wlan synchronisiert sich die App mit dem iMac oder Macbook.

2. Lange Akku-Laufzeit:

Der Akku-Hersteller Hypermac hat seine Sortiment an Zusatzakkus um eine 10-Watt-Lademöglichkeit für iPads erweitert. In der größten Ausführung bietet das iPad damit 99-Stunden Akku-Laufzeit. Kosten für das Zusatzgerät: 470 US-Dollar.

3. Fernsehen auf dem iPad:

Elgato will dem mit dem Eye TV HD DVR ein App herausbringen, mit dem man unterwegs in guter Qualität fernsehen kann. Die Multimediabox nimmt Fernsehen vom Kabel und per Satellit auf und streamt sie per Wlan auf das gewünschte Gerät.

Wenn Sie auch auf den Geschmack gekommen sind: Hier können Sie bei rosenheim24.de ein iPad gewinnen.

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Netzwelt

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser