"Die Limo"-Clips werden virale Hits

Joko und Klaas: Facebook-Coup mit Werbung

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
  • schließen

Ihre Sendung "Circus HalliGalli" erreicht bei den jüngeren TV-Zuschauern Top-Quoten. Die Firma Granini nutzte diese Beliebtheit nun für einen großen viralen Werbehit auf Facebook.

Vor einem Jahr verliehen Klaas Heufer-Umlauf und Joko Winterscheidt in ihrer Late-Night-Show "Circus HalliGalli" den satirischen TV-Preis Goldener Umberto an BVB-Spieler Kevin Großkreutz. Damit machten sich die beiden Moderatoren über die Mentos-Werbung mit dem Borussen-Spieler lustig. Hier sehen sie den Orginal-Clip von Mentos:

Nun die Parodie für das Granini-Produkt "Die Limo": Auf einem Fußballplatz mit schwarz-gelben Trikots schlüpfen Joko und Klaas in die Rollen der Werbedarsteller, den BVB-Spielern Mats Hummels und Kevin Großkreutz. Kameraeinstellungen, Sätze und die Körperhaltungen sind identisch mit dem Originalclip. Klaas Heufer-Umlauf verstellt sogar die Stimme, um Kevin Großkreutz nachzuahmen: "Da bleibt man die komplette Halbzeit mit cool!"

Das Video wurde am 29. Mai auf der Facebook-Seite von "Die Limo" gepostet und schlägt in dem Sozialen Netzwerk ein wie eine Bombe!

Herbsüße Überraschung: Joko und Klaas genießen Die Limo. Schaut rein! #GibDemTrainer

Posted by Die Limo on Freitag, 29. Mai 2015

Satire-PK wird noch größerer Facebook-Hit

Doch Granini setzte noch einen drauf! Nachdem das Video am Freitag online ging, folgte ein zweites Werbevideo am Montag. Zu sehen: Eine scheinbare Pressekonferenz bei Granini, auf der die beiden erklären, wie es zu der 1:1-Kopie kommen konnte und versuchen, sich für das Plagiat zu rechtfertigen.

Der Clip sieht aus wie eine Live-Einblendung von n-tv oder N24, mit Laufband und Sender-Logo. Ein "Lutschpastillenhersteller" wehre sich gegen den TV-Spot - gemeint ist natürlich Mentos - und man müsse nun auch auf einen Shitstorm reagieren, heißt es.

"Wir bedauern sehr, was vorgefallen ist", meint Joko Winterscheidt auf der PK mit betroffener Miene. Es sei nicht beabsichtigt gewesen, irgendjemandem zu nahe zu treten. Sätze eben, die auf solchen Pressekonferenzen typischerweise fallen - hier aber natürlich nur Satire sind! Völlig eskaliert dann die PK, als es zum offenen Streit vor den Kameras kommt und Winterscheid seinem Kollegen Heufer-Umlauf sogar eine Ohrfeige verpasst:

Millionen sehen die Clips auf Facebook

Auf YouTube wurde die Schein-PK bereits über 650.000-mal angesehen. Auf Facebook aber schlägt dieses Video noch erfolgreicher ein: Über 2,5 Millionen Aufrufe innerhalb von vier Tagen! Das erste Video mit der "Plagiat-Werbeclip" auf dem Trainingsgelände erreichte auf Facebook auch schon mehr als 1,8 Millionen Aufrufe. Parallel dazu läuft der Clip auch im Fernsehen. Natürlich wurden die Clips beworben, jedoch verbreiteten sie sich auch durch die Likes und Kommentare der Facebook-Nutzer immer weiter und schafften so diese enorme Reichweite.

Die Reaktionen der Facebook-Nutzer - und damit der Konsumenten-Zielgruppe von Granini, fallen überaus positiv aus. Was auch daran liegt, dass das Facebook-Team der Firma fleißig und auf Augenhöhe auf die Kommentare antwortet. "Jetzt trinke ich nur noch Limo", kommentierte etwa der Jugendliche Andreas T. ironisch. Darauf das Social-Media-Team von Granini: "Genau das wollten wir hören!"

Alles in allem also ein großer viraler Erfolg - so funktioniert Werbung im Zeitalter der Sozialen Netzwerke! Die Hamburger Agentur Thjnk setzt hiermit Maßstäbe für den Werbemarkt in Deutschland!

mg

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Netzwelt

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser