Kennwortwüste: Auf Windows ausgesperrt

  • schließen
  • Weitere
    schließen
Hat man das Kennwort vergessen, ist das mit dem Einloggen so eine Sache. Manchmal lässt sich das Passwort zurücksetzen. Für einen solchen Fall ist ein Microsoft-Account sinnvoll. Foto: dpa-infocom

Man sitzt vor dem Rechner, doch das Passwort will einem einfach nicht einfallen. Dann geht erst mal nichts mehr. Doch unter bestimmten Umständen kann das Passwort bei Windows zurückgesetzt werden.

Meerbusch (dpa-infocom) - Überall muss man heute Benutzernamen und Kennwörter eingeben. Da kann es leicht passieren, dass man mal ein Kennwort verwechselt - oder sogar vergisst. Besonders tragisch ist das allerdings, wenn es das eigene Windows-Benutzerkonto betrifft. Dann ist ein Trick nötig.

Windows 8.1 und 10 fragen nicht nach mehr Kennwörtern als andere Windows-Versionen auch. Das einzige benötigte Passwort ist das Benutzerkonten-Kennwort, das beim Einrichten des PCs festgelegt wurde. Wenn man den PC nicht selbst aufgesetzt hat, sollte derjenige das Kennwort haben, der die Arbeit erledigt hatte.

Besonders einfach hat man es, wenn das Benutzerkonto mit einem Microsoft-Account verknüpft ist. Denn dann lässt sich das Kennwort von einem anderen Computer aus zurücksetzen. Dazu einfach auf die Homepage von Microsofts Benutzerkonten gehen, dort auf "Kennwort vergessen" klicken und den weiteren Anweisungen folgen.

Hat man kein Microsoft-Konto verknüpft, ist die Sache etwas komplizierter. Dann ist es erforderlich, den Rechner mit einem separaten Betriebssystem zu starten und das betreffende Benutzerkonto neu einzurichten. Das können allerdings nur erfahrene Experten erledigen, die sich das in der Regel auch entsprechend bezahlen lassen.

Mehr Computertipps

Zurück zur Übersicht: Netzwelt

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser