Gerüchte um Meghan Markles erste Ehe

E-Mails verraten pikantes Drogen-Detail ihrer ersten Hochzeit

+
  • schließen

London - In England sind E-Mails von Herzogin Meghan aufgetaucht, die Gerüchte über ihre erste Hochzeit bestätigen. 

Gerüchte über Streitigkeiten zwischen Meghan und ihrer Neu-Schwägerin Kate, Spekulationen über ihre Schwangerschaft und scharfe Restriktionen, die das Leben als Herzogin mit sich bringen: Meghan Markles Leben an Prinz Harrys Seite ist alles andere als einfach. Jetzt sorgt auch noch ihr Vater für Ärger mit der Presse. 

Wie die britische Klatschzeitung The  Sun berichtet, beweisen zum Vorschein gekommene alte Emails, dass sie bei ihrer ersten Hochzeit mit Trevor Engelson Marihuana in Geschenktüten an ihre Gäste verteilte. In dem Mailverkehr habe sie einer Freundin geschrieben, dass sie kleine Tütchen mit dem Wort "Shh" habe verzieren lassen. In diesen wolle sie die Drogen für ihre Gäste verstecken. Unterschrieben habe sie die Mail mit einem zwinkernden Smiley. 

In jeder Geschenketüte haben sich drei bis fünf Joints befunden, wobei ältere Gäste angeblich eine Tüte ohne Gras bekommen haben. Vergangenen Monat erzählte bereits Meghans Vater Thomas, dass Gäste der Hochzeit auf Jamaica Marihuana als Mitbringsel bekommen haben. 

Zur Zeit der Hochzeit 2012 war der Besitz des Rauschgiftes noch illegal auf Jamaica, die Lockerung der Gesetze kam erst drei Jahre später. Quellen der Sun haben berichtet, dass das Hochzeitspaar die Drogen durch einen Angestellten des Hotels erworben hätten, in dem sie wohnten. Ein Gast habe außerdem erklärt, dass die Herzogin zwar sehr begeistert von ihrer Idee gewesen sei, selbst aber nichts von ihrem Geschenk geraucht habe.

Society-Expertin Ingrid Seward habe die Idee der Herzogin relativiert und darauf hingewiesen, dass Markle zum Zeitpunkt der Hochzeit noch kein Mitglied der königlichen Familie, sondern ein ganz normales Mädchen aus Los Angeles gewesen sei. Aus den Reihen der Royals selbst gibt es noch keine Reaktion auf die Vorwürfe.

Ob Prinz Harry das pikante Hochzeitsgeschenk selbst für dramatisch hält ist zweifelhaft. Als Teenager wurde er selbst von seinem Vater in eine Entzugsklinik geschickt, nachdem er gestanden hatte Marihuana zu rauchen und zu viel zu trinken. 

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Netzwelt

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser