Rapper empört mit Witzen über den Absturz

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
  • schließen

Wien - Austro-Rapper "Money Boy" nutzt das tragische Flugzeugunglück um sich selbst zu profilieren - mit geschmacklosen Witzen auf Twitter. Seine Fans feiern ihn dafür!

Sebastian Meisinger, der österreichische Rapper "Money Boy", provozierte am Dienstag auf Twitter mit geschmacklosen Witzen über den Absturz der Germanwings-Maschine. 

Mit Sätzen wie "Was ist der Unterschied zwischen German Wings und KFC Chicken Wings - Die Hot Wings kommen in Deutschland gut an" löste er eine Welle der Empörung aus. Seine Fans aber solidarisierten sich gleich mit ihm, Hunderte favorisieren seine Tweets.

Dass er damit provoziert, war natürlich eingeplant. Kritische Kommentare wie diese hier nutzte er gleich zur Selbstprofilierung: 

Der Wiener Rapper wurde bekannt mit seinem Song "Dreh den Swag auf" (2010). Das junge Publikum in Deutschland hat ihn zuletzt bei einem Auftritt in der ProSieben-Sendung "Circus HalliGalli" im Dezember 2014 gesehen. Dort erhielt er die ironische Auszeichnung "Goldener Mummberto".

 

Erschütternder als seine Tweets scheint aber noch zu sein, dass viele seiner über 70.000 Twitter-Follower diese Gags sogar lustig finden, sich mit Money Boy gegen die Kritiker solidarisieren und eigene hämische Kommentare über den Flugzeugabsturz posten:

mg

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Netzwelt

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser