#JeSuisChien

Warum Frankreich um einen Polizeihund trauert

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
  • schließen

Paris - Eine treue Polizeihündin - im Einsatz gegen den Terror erschossen. Diese Nachricht durchbrach am Nachmittag die angstvolle Lethargie der letzten Tage. R.I.P. Diesel!

Mehrere Stunden hatte am Morgen der Anti-Terror-Einsatz in Saint-Denis die Welt erneut in Atem gehalten: Eine Verdächtige sprengte sich nach Angaben der Polizei selbst in die Luft, als Spezialkräfte eine Wohnung stürmten. Ein weiterer Terrorverdächtiger soll erschossen worden sein. Fünf Polizisten wurden bei dem Einsatz verletzt. 

Während die Welt auf die Meldung wartete, dass der Polizeieinsatz endlich vorbei ist, vermeldete die französische Nationalpolizei, dass eine siebenjährige Kampfhündin namens "Diesel" der Eliteeinheit Raid bei dem Einsatz getötet worden war.

Binnen einer Stunde kletterte der Twitter-Hashtag #JeSuisChien (Ich bin ein Hund) an die Spitze der Charts. Es scheint, als durchbräche genau diese Nachricht die angstvolle Lethargie der Menschen. "Sie sind auch unsere Helden", schrieb eine Frau über die Polizeihunde auf Facebook. "Willkommen im Hundehimmel!"

[INFO] Diesel, malinois de 7 ans, chienne d'assaut du #RAID a été tuée par les terroristes dans l'opération en cours à...

Posted by Police Nationale on Mittwoch, 18. November 2015

Auch auf twitter ist die Anteilnahme für die treue Polizeihündin groß:

Das Internet wäre natürlich nicht das Internet, wenn es nicht auch beißende Ironie gäbe:

Wir finden: Was auch immer den Menschen in ihrer Trauer hilft, es sollte ihnen nicht genommen werden.

mh

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Netzwelt

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser