Ausgerechnet ER?!

Schweiger lästert über Reif - und erntet Häme

  • schließen
  • Weitere
    schließen

München -  Schauspieler Til Schweiger beschwerte sich via Facebook über das "Gesabbel" von Marcel Reif auf Sky beim Spiel der Bayern. Die Facebook-Gemeinde macht sich darüber lustig.

Kurz nach Abpfiff des Rückspiels im Halbfinale der Champions League teilte Til Schweiger der Welt mit: "FCB...war n tolles Spiel". Einzig Marcel Reif habe mit seinem "unerträglichen Gesabbel" gestört.

FCB...war n tolles Spiel❤️...wenn nur nich der Marcel Reif mit seinem unertraeglichen Gesabbel gewesen waere....

Posted by Til Schweiger on Dienstag, 12. Mai 2015

Zwar reiht sich Schweiger hier ein in den breiten Chor der Reif-Kritiker - auch auf Facebook gibt es Gruppen wie "Marcel Reif - Kommentarverbot" (fast 60.000 Fans) - doch einige machen sich jetzt wiederum über Schweiger lustig!

"Haha, sagt der Richtige!"

Dass ausgerechnet der Schauspieler, der angeblich zu viel nuschelt, sich über den Kommentator aufregt, stößt auf Häme. So schreibt Sven S.: "Das sagt einer, der selber nuschelt wie einer mit Kieferbruch", oder Jörg F.: "Zum Unterschied zu Ihnen, versteht man den Herrn Reif...".  Ebenso Dirk Münze: "Na Gott sei Dank sind Sie kein Moderator. Den Reif versteht man wenigstens noch." Ahmad C. meint: "Haha, sagt der Richtige!"

Allerdings erhielt Schweiger auch viel Zuspruch für seinen Post und hat bereits über 35.000 Likes für seinen Beitrag bekommen.

Auf Schweigers Facebook-Seite ist immer etwas los

Zuletzt sorgte Schweiger mit einem öffentlichen Streit mit Claude Oliver Rudolph über das Drehbuch zu "Honig im Kopf" auf Facebook für Aufsehen.

Ich werf mich weg! Wir haben ein Drehbuch von Claude Oliver Rudolph und man höre und staune Christine Neubauer geklaut!...

Posted by Til Schweiger on Mittwoch, 22. April 2015

󾌴󾌴󾌴󾌴󾌴󾌴󾌴

Posted by Til Schweiger on Mittwoch, 22. April 2015

mg

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Netzwelt

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser