Senioren entdecken das Internet

+
Tablet Computer sind für Senioren längst kein Neuland mehr. Foto: Armin Weigel

Berlin (dpa/tmn) - Das Internet ist für die meisten Senioren kein Neuland. Fast alle von ihnen schreiben Mails. Und sie nutzen das Web zur Information, zum Beispiel zu aktuellen Themen.

Für viele ältere Menschen ist das Internet unverzichtbar. Fast jeder zweite (46 Prozent) der Internetnutzer ab 65 Jahren erklärte, er könne sich ein Leben ohne Internet nicht mehr vorstellen. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Forsa-Umfrage. Insgesamt sind fast vier von zehn Senioren (38 Prozent) online. Im Vorjahr war es erst knapp jeder Dritte (32 Prozent). Gut jeder Zweite (52 Prozent) empfindet laut Umfrage eine gestiegene Lebensqualität. Im Auftrag des IT-Branchenverbands Bitkom wurden 1000 Personen ab 65 Jahren befragt.

Kommunikation und Information sind für Internetnutzer ab 65 Jahren besonders wichtig. Neun von zehn (91 Prozent) schreiben E-Mails. Acht von zehn (78 Prozent) informieren sich über aktuelle Themen und gut zwei von drei (68 Prozent) über Gesundheitsfragen. Gut die Hälfte (57 Prozent) kauft Waren im Internet, jeder Vierte chattet mit der Familie oder schaut Videos und Filme (23 Prozent).

Bisher haben aber nur wenige Senioren technische Geräte für sich entdeckt. Erst jeder Siebte (14 Prozent) nutzt ein Smartphone, jeder Zehnte (10 Prozent) ein Tablet. Fast alle Älteren nutzen dagegen ein Festnetztelefon (96 Prozent) oder einen Fernseher (95 Prozent).

Zurück zur Übersicht: Netzwelt

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser