Vernetzte Lautsprecher

Sonos unterstützt ab Juli Google Assistant in Deutschland

+
Bei Sonos-Lautsprechern haben Nutzer künftig die Wahl zwischen Amazons Alexa und dem Google Assistant. Foto: Christoph Dernbach

Bei den meisten smarten Lautsprechern ist die Assistens-Software vorgegeben. Bei Sonos kann man sich jetzt aussuchen, ob man Amazons Alexa oder den Google Assistant installiert.

Santa Barbara (dpa) - Der Anbieter vernetzter Lautsprecher Sonos wird im Juli die Unterstützung für die Assistenzsoftware Google Assistant auch in Deutschland einführen.

Damit werden die Lautsprecher Sonos One und Sonos Beam die ersten Geräte dieser Art sein, auf denen die Nutzer die Wahl zwischen Amazons Alexa und dem Google Assistant haben. Bei smarten Lautsprechern anderer Anbieter ist fest vorgegeben, auf welchen Assistenten die Nutzer zugreifen können.

Beim Sonos müssen sich die Nutzer für einen der beiden Assistenten entscheiden. Bei Sonos heißt es, technisch sollte es möglich sein, auch zwei Assistenten gleichzeitig zu unterstützen, das erfordere aber zusätzliche Entwicklungsarbeit.

In den USA ist der Google Assistant bereits verfügbar, Deutschland ist neben Großbritannien, Australien, Kanada, den Niederlanden und Frankreich im zweiten Schwung dabei. Weitere Länder sollen später folgen. Sonos hatte die Integration des Assistant 2017 ursprünglich für vergangenes Jahr angekündigt, die Arbeit dauerte aber länger als geplant.

Ankündigung von Sonos

Zurück zur Übersicht: Netzwelt

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT