52.000 Mal geteilt

Abgemagerte Eisbärin schockiert Netzgemeinde

Spitzbergen - Die Fotografin Kerstin Langenberger hat ein Bild geschossen, dass die sozialen Netzwerke bewegt. Die Folgen des Klimawandels macht das Foto der dürren Eisbärin jedem deutlich.

Auf ihrer Tour nahe Spitzbergen hat Langenberger die Bärin vor die Linse bekommen, wie tz.de berichtete. Doch das war nicht die erste dürre Bärin die die Fotografin gesehen hat, viel seltener seien mittlerweile fette Tiere.

Der Grund für den Gewichtsverlust des Tieres: Der Klimawandel. Gletscher ziehen sich zurück und lassen somit den Platz zur Aufzucht der Jungen schrumpfen, auch die Futtersuche gestaltet sich schwieriger.

For tourists and wildlife photographers, the main reason to come to Svalbard is to see polar bears. And yes, usually we...

Posted by Kerstin Langenberger Photography on Donnerstag, 20. August 2015

Experten, die behaupten, die Eisbärenpopulation um Spitzbergen sei noch auf stabilem Niveau widerspricht die Fotografin. Sie habe zwar keine wissenschaftlichen Daten, aber Augen und ein Hirn, um Schlussfolgerungen zu ziehen.Das Foto wurde auf Facebook bereits über 52.000 Mal geteilt.

Den ausführlichen Artikel lesen Sie HIER auf tz.de

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © Facebook/Kerstin Langenberger

Zurück zur Übersicht: Netzwelt

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser