T-Online-Portal-Verkauf: Für E-Mail-Kunden ändert sich nichts

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Der Besitzerwechsel von t-online.de berührt nicht den E-Mail-Dienst. Foto: Mauritz Antin

Die Deutsche Telekom hat ihr News-Portal t-online.de verkauft. Nutzer des E-Mail-Dienstes und des Cloud-Angebots müssen sich nicht sorgen. Auf sie hat das keine Auswirkungen.

Bonn (dpa/tmn) - Der Verkauf des Internetportals T-Online an den Werbevermarkter Ströer hat keine Auswirkungen auf E-Mail-Kunden mit T-Online-Adressen.

Die E-Mail- und Cloud-Angebote (Mediencenter) blieben weiterhin Produkte der Deutschen Telekom und werden auch künftig über Telekom-Server mit Standorten in Deutschland bereitgestellt, teilte das Telekommunikationsunternehmen mit.

Die E-Mail-Postfächer seien schon seit einigen Jahren technisch getrennt vom T-Online-Portal verwaltet worden. Kunden könnten ihr Postfach aber auch künftig über www.t-online.de erreichen. Über die Telekom-Seite www.telekom.de/email stehe zudem ein alternativer Log-in für den Webmailer zur Verfügung.

Fragen und Antworten für Kunden

Zurück zur Übersicht: Netzwelt

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser