Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Sie liebt jetzt einen Rapper

Megan Fox über düstere Romanze mit MGK: „Sex, bei dem Luzifer seinen Rosenkranz umklammern würde“

Megan Fox und Machine Gun Kelly sind schwer verliebt.
+
Megan Fox und Machine Gun Kelly sind schwer verliebt.
  • Julia Volkenand
    VonJulia Volkenand
    schließen

Schauspielerin Megan Fox und MGK erzählten in einem Interview von ihrer großen Liebe und plauderten dabei auch aus dem Nähkästchen.

Schauspielerin Megan Fox (35) und Rapper und Rockstar Machine Gun Kelly (31) zeigen sich in der britischen Zeitschrift GQ offen wie nie. Vor den Augen des Reporters tätowiert das Liebespaar sich gegenseitig „The darkest fairytale“ (Deutsch: „Das düsterste Märchen“) auf die Körper. Das soll die Beziehung der beiden gut umschreiben, erklärt der Musiker, der eigentlich Colson Baker heißt, im Interview. Denn es verbinde sie eine große Liebe, aber auch jede Menge Leid.

Getroffen haben die beiden sich an einem Filmset, es sei Liebe auf den ersten Blick gewesen. Die Verbindung der beiden sei aber nicht rein körperlich, sondern eher eine spirituelle Erfahrung, betont Kelly.

Fox sei anfänglich zurückhaltender gewesen, um sich zu schützen. „Ich hab nicht nach der Liebe gesucht“, erinnert sie sich. „Ich habe nicht damit gerechnet, meinem Seelenverwandten zu begegnen.“ Kelly selbst sei zuvor noch nie verliebt gewesen. Megan Fox sei nun seine Muse: „Sie hat ein Kabel in meinem Hirn angeschlossen und jetzt fließt die Kreativität wieder“, schwärmt er.

Fox kommt aus dem Schwärmen gar nicht mehr raus. Es sei eine sehr intensive Beziehung, die die beiden verbinde. „Es ist, als ob man das Spiegelbild seiner Seele sehen würde.“

Auch im Schlafzimmer der beiden knistert es wohl gewaltig. Auf Instagram teilt Fox das Titelfoto ihres gemeinsamen GQ-Fotoshootings und schreibt in der „Sex, bei dem Luzifer seinen Rosenkranz umklammern würde.“ Auf dem dazugehörigen Foto hält eine leicht bekleidete Fox eine Pistole an das beste Stück ihres Liebsten.

jv

Kommentare