Run aufs iPad - Aber wir gehen leer aus

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Landkreis - Ab Freitag kommt das Apple iPad auch in Deutschland offiziell auf den Markt. Trotzdem ist es in unserer Region noch nicht erhältlich. Die Gründe dafür lesen Sie hier.

In den USA wird das Apple iPad schon seit dem 3. April verkauft. Innerhalb von 28 Tagen wurden 1 Million Modelle abgesetzt. Das iPhone brauchte für dieselbe Summe schlappe 74 Tage. Nun kommt das neue Gerät also auch nach Deutschland. Aber halt! Wo genau kann man es bei uns kaufen?

In Rosenheim jedenfalls noch nicht. In den Apple Shops in Traunstein und Rosenheim ist spätestens in einem Monat mit den iPads zu rechnen. Laut des Apple Syspro Shop in Traunstein liegt diese Verzögerung an Apple selbst. Es werden erst große "Reseller", also große Vertriebsgeschäfte in Großstädten, mit neuen Produkten versorgt und erst nach einigen Wochen bis Monaten werden diese dann auch an die Außenstellen in den ländlicheren Gebieten ausgeliefert.

Apple-Faszination "iPad"

Wer nicht warten möchte bis die Geräte nach Rosenheim und Umgebung geliefert werden, kann sein Glück in München oder Salzburg versuchen. In der bayrischen Landeshauptstadt bieten Elektroriesen wie Saturn (Schwanthalerstr. 115) und Media Markt (Einsteinstr. 130/Maria-Probst-Str. 11) das iPad an. In Salzburg ist das iPad schon seit einigen Wochen bei "ACF Computer Freaks" erhältlich. Wegen des großen Ansturms, v.a. auf die 3D-Modelle, ist allerdings eine Vorbestellung z.B. per E-Mail nötig.

Lesen Sie dazu auch:

Marktwert: Apple überholt erstmals Microsoft

Nokia weitet Patentklage gegen Apple aufs iPad aus

Dell will iPad Konkurrenz machen

Das iPad ist im Grunde eine Mischung aus Laptop und dem bekannten Smartphone iPhone. Man kann alle kleinen Anwendungsprogramme des iPhones ("Apps") auch auf dem iPad nutzen und hat zusätzlich die Möglichkeit, digitale Bücher ("E-Books") zu lesen. Das iPad hat alle Verkaufsrekorde gebrochen.

Das kleinste Modell, das iPad WiFi mit 16 GB Speicher, kostet in Deutschland 514 Euro (inkl. MwSt). In den USA ist der Preis für dasselbe Modell umgerechnet 392 Euro (ohne MwSt). Somit ist der deutsche Nettopreis von 431 Euro knappe 40 Euro höher als der in den USA.

Daniel Bichler

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Netzwelt

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser