Viren-Alarm: Gefälschte Mails vom Kopierer

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Der Anhang einer Email kann Schadsoftware enthalten. Foto: Jan-Philipp Strobel

Opfer von Computerviren kann jeder werden. Derzeit kursieren Fake-Mails von Netzwerk-Kopierern. Wer arglos den Anhang öffnet, hat verspielt.

Berlin (dpa/tmn) - Netzwerk-Kopierer, die E-Mails verschicken können, sind in Unternehmen keine Seltenheit. Diese Tatsache nutzen derzeit Angreifer verstärkt aus, um Nutzer dazu zu bringen, gefährliche Mailanhänge zu öffnen, warnt der Online-Fachdienst "Heise Security".

Die Mails werden mit gefälschten Adressen wie "kopierer@unternehmensname.de" verschickt. Die Empfänger denken dann etwa, dass ein Kollege ihnen eine Kopie zukommen lassen möchte, und öffnen arglos den Anhang - meist ein Word-Dokument mit gefährlichen Makros, die dann versuchen, Schadsoftware nachzuladen.

Bericht

Zurück zur Übersicht: Netzwelt

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser