Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

So geht's

Widerspenstige Dateien unter Windows löschen

Mit Lockhunter lassen sich auch widerspenstige Dateien löschen. Foto: Andrea Warnecke/dpa-tmn/dpa
+
Mit Lockhunter lassen sich auch widerspenstige Dateien löschen. Foto: Andrea Warnecke/dpa-tmn/dpa

Normalerweise ist das kein Problem: Dateien löschen. Doch manchmal erleben Windows-Nutzer eine Überraschung. Diese lassen sich mit einer kostenlosen Software vermeiden.

Berlin (dpa/tmn) - Beim Versuch, Ordner und Dateien zu löschen, erwarten Windows-Nutzer dann und wann unangenehme Überraschungen: Mal meckert das Betriebssystem, dass ein Dateiname zu lang für den Papierkorb ist.

Ein anderes Mal mault Windows, dass die Datei gerade von einer anderen Person oder von einem anderen Programm genutzt wird und deshalb nicht gelöscht werden kann.

Für solche Fälle gibt es Werkzeuge wie den Lockhunter. Die kostenlose Software des Entwicklers Crystal Rich schert sich nicht um die diversen Befindlichkeiten des Betriebssystems - und löscht die gewünschten Dateien einfach.

Kostenloser Download von Lockhunter

Kommentare