„Gefühlskalter Abschaum“

AfD-Frau verflucht Merkels Geburt - Chef versucht zu beschwichtigen

+
Sondersitzung des Bundestags im Paul-Löbe-Haus: Angela merkel.

Der Comedian Oliver Pocher leistet sich auf Twitter einen Schlagabtausch mit der AfD - und springt dabei auch für Bundeskanzlerin Angela Merkel in die Bresche.  

Update vom 5. August 2019: Der AfD-Vorsitzende Jörg Meuthen hat im ZDF-Sommerinterview einen AfD-Tweet seiner Parteikollegin Verena Hartmann verteidigt. „Dass Menschen da hochemotional reagieren und vielleicht einmal einen falschen Satz raushauen, dafür habe ich ein bisschen Verständnis", so Meuthen. Hartmann hatte nach dem Tod eines Jungen am Frankfurter Hauptbahnhof einen massiv kritisierten Satz getwittert. 

„Frau Merkel, ich verfluche den Tag Ihrer Geburt“, hatte sie geschrieben. Der Tweet ist inzwischen gelöscht

Erstmeldung vom 31. Juli 2019: Köln - Der Tod eines Jungen, der von einem Mann am Montag am Frankfurter Hauptbahnhof vor einen Zug geschubst wurde, hinterlässt die Menschen in Deutschland im Schockzustand. Und auch ängstlicher als zuvor. Der mutmaßliche Täter, ein Mann aus der Schweiz, kommt ursprünglich aus Eritrea. 

Nach Frankfurt: Neue Debatte über Ausländerkriminalität - Pocher mischt mit

In den sozialen Medien hat seine Herkunft auch eine Debatte über Angela Merkels Politik der Grenzöffnung 2015 ausgelöst. Daran beteiligen sich auch Bundestagsabgeordnete der AfD. Unverhoffte Unterstützung erhält die Kanzlerin dabei von Comedian Oliver Pocher - der sich auf Twitter, Instagram und Facebook jetzt öffentlich mit der AfD anlegt. Dafür erntet er nicht nur einen Shitstorm. 

Sondersitzung des Bundestags im Paul-Löbe-Haus: Angela Merkel.

Einen Tag nach der Tat am Frankfurter Hauptbahnhof äußerte sich Bundesinnenminister Horst Seehofer in einer Pressekonferenz zu den Hintergründen. Der 40-jährige Verdächtige war laut Seehofer in der Schweiz wohl in psychiatrischer Behandlung. Er lebte seit sechs Jahren dort und galt als gut integriert. Seine Einreise in die Bundesrepublik Deutschland erfolgte demnach legal. Der Innenminister sehe angesichts der legalen Einreise des Mannes keinen Bedarf an ausländerrechtlichen Konsequenzen, sagte Seehofer weiter. 

Für Merkel: Comedian Oliver Pocher legt sich nach Frankfurt-Mord mit der AfD an

Noch am Montag hatte Alice Weidel auf Twitter dazu aufgerufen, die Willkommenskultur in Deutschland zu hinterfragen. Bereits darauf reagierte Pocher empört. „Die Herkunft des Täters mit dieser Straftat in Verbindung zu bringen, um hier rechtspopulistische Weisheiten zu verbreiten, ist einfach nur dumm und ekelhaft“, antwortet Pocher auf Twitter und teilt den Tweet-Verlauf auf Instagram und Facebook. Schon da gab es viel Gegenwind aus dem AfD-Lager, doch Pocher wehrte sich in mehreren Tweets gegen Beschimpfungen und Vorwürfe. Unter anderem postete er zurück: „Ihr seid auch keine Alternative für Deutschland, sondern einfach nur ein gefühlskalter Abschaum.“ 

Nur einen Tag später sprang  dann auch für die Kanzlerin in die Bresche. 

Ebenfalls auf Twitter verfluchte nämlich die Bundestagsabgeordnete Verena Hartmann (AfD) am Dienstag „den Tag ihrer (Angela Merkel) Geburt“. Oliver Pocher zeigt sich entsetzt: „Solange solche Abgeordnete, die `den Tag der Geburt von Frau Merkel verfluchen`, im Bundestag für die AfD sitzen, braucht man mit ihnen nicht diskutieren... oder können Sie sich von so einer Beleidigung mal deutlich distanzieren!?“

Verena Hartmann sitzt seit 2017 für die AfD im Deutschen Bundestag. Zuvor hatte sie sich im Bundestagswahlkampf 2017 gegen „eine Willkommenskultur für Menschen aus dem arabischen Raum“ ausgesprochen. 

Frankfurt-Mord: Oliver Pocher verteidigt Merkel - und erntet mehr als einen Shitstorm

Für seine Stellungnahmen in den sozialen Medien erntet Oliver Pocher extreme Reaktionen. Für seinen Post zu Alice Weidels Kommentar begegnet ihm ein Shitstorm. Als „Spinner“, „Lump“ oder „Abschaum“ bezeichnen ihn einige. „Noch ekelhafter ist es, die Wahrheit zu verleugnen und zu tun, als sei im goldenen Käfig alles in Ordnung. Ihren IQ, Herr Pocher, möchte ich wirklich nicht haben - so tief zu sinken, ist übel“, postet ein anderer User.

Für seine Verteidigung von Angela Merkel erntet Pocher neben Kritik aber auch deutliches Lob. „Danke Oli, für deine klaren Statements“, schreibt etwa ein Nutzer. Viele weitere Fans bedanken sich bei dem Comedian: 

Angela Merkel befand sich derweil im Urlaub - und genießt die Auszeit sichtlich bei auch mal mit einem Gläschen Rotwein. Zuvor überraschte die Kanzlerin ein Brautpaar auf der Hochzeit - damit hätte es nicht gerechnet. Am Montag nimmt die Kanzlerin wieder die Arbeit auf.

Thomas Prinz ist frisch gewählter AfD-Stadtrat in Freital. Jetzt musste er sich vor Gericht verantworten, weil er sich als Polizist ausgab - und nicht nur das. Zuletzt hatten mehrere Spitzenpolitiker vor einer Entwicklung der AfD in Richtung Rechtsextremismus gewarnt - wie nah sich AfD und NPD tatsächlich sind, das hat die Ippen-Digital-Zentralredaktion anhand der „Wahl-o-Mat“-Antworten der sächsischen Landesverbände überprüft.

nai

Zurück zur Übersicht: Politik

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Sie haben aber die Möglichkeit uns Ihre Meinung über das Kontaktformular zu senden.

Die Redaktion

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT