Burkina Faso: Studenten brennen Regierungszentrale nieder

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Ouagadougou - Studenten in Burkina Faso haben nach Berichten des Staatsfernsehens am Montag das Hauptquartier der Regierungspartei und das Haus des Ministerpräsidenten in Koudougou niedergebrannt.

Studenten in Burkina Faso haben nach Berichten des Staatsfernsehens am Montag das Hauptquartier der Regierungspartei und das Haus des Ministerpräsidenten in Koudougou - nahe der Hauptstadt Ouagadougou - niedergebrannt. Bereits im Februar und März hatten Studenten dort nach dem Tod eines verhafteten Studenten gegen die Regierung demonstriert. Dabei waren fünf Menschen ums Leben gekommen

Zurück zur Übersicht: Politik

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser