Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Verdächtiger Anruf

Schule der Obama-Töchter evakuiert

+
Malia (links) und Sasha Obama.

Washington - Ein verdächtiger Anruf hat am Donnerstagmorgen kurzzeitig zur Evakuierung der Privatschule der Töchter von US-Präsident Barack Obama geführt.

Auf ihrer Webseite informierte die Sidwell-Friends-Schule, auf die die elfjährige Malia und die 14-jährige Sasha gehen, über den Vorfall: Nachdem Sicherheitskräfte die Lage geprüft und Entwarnung gegeben hätten, seien Lehrer und Schüler wieder in den Unterricht zurückgekehrt. Einzelheiten über die Art der Bedrohung nannten weder die Schule noch der Secret Service. Laut Washingtoner Polizei gab es auch eine Meldung über eine herrenlose Tasche im hinteren Schulbereich. Die Überprüfung der Tasche ergab nichts Bedrohliches.

Küssen, Kuscheln, Jubeln: Die Obamas beim Basketball

Küssen, Kuscheln, Jubeln: Die Obamas beim Basketball

US-Präsident Barack Obama, First-Lady Michelle und Tochter Malia hatten viel Spaß, als sie jetzt im Verizon Center in Washington ein Basketball-Freundschaftsspiel zwischen den Teams von USA und Mexiko live mitverfolgten. Während sich die Sportler im Stadion mächtig anstrengten, um vor so prominenter Kulisse eine gute Figur abzugeben, war's für die Obamas ein Fest mit Küssen, Kuscheln und Jubeln. © dpa
US-Präsident Barack Obama, First-Lady Michelle und Tochter Malia hatten viel Spaß, als sie jetzt im Verizon Center in Washington ein Basketball-Freundschaftsspiel zwischen den Teams von USA und Mexiko live mitverfolgten. Während sich die Sportler im Stadion mächtig anstrengten, um vor so prominenter Kulisse eine gute Figur abzugeben, war's für die Obamas ein Fest mit Küssen, Kuscheln und Jubeln - und die Ehrengäste waren natürlich auch auf der "Kiss Cam" im Stadion zu bewundern. © dpa
US-Präsident Barack Obama, First-Lady Michelle und Tochter Malia hatten viel Spaß, als sie jetzt im Verizon Center in Washington ein Basketball-Freundschaftsspiel zwischen den Teams von USA und Mexiko live mitverfolgten. Während sich die Sportler im Stadion mächtig anstrengten, um vor so prominenter Kulisse eine gute Figur abzugeben, war's für die Obamas ein Fest mit Küssen, Kuscheln und Jubeln. © dpa
US-Präsident Barack Obama, First-Lady Michelle und Tochter Malia hatten viel Spaß, als sie jetzt im Verizon Center in Washington ein Basketball-Freundschaftsspiel zwischen den Teams von USA und Mexiko live mitverfolgten. Während sich die Sportler im Stadion mächtig anstrengten, um vor so prominenter Kulisse eine gute Figur abzugeben, war's für die Obamas ein Fest mit Küssen, Kuscheln und Jubeln. © dpa
US-Präsident Barack Obama, First-Lady Michelle und Tochter Malia hatten viel Spaß, als sie jetzt im Verizon Center in Washington ein Basketball-Freundschaftsspiel zwischen den Teams von USA und Mexiko live mitverfolgten. Während sich die Sportler im Stadion mächtig anstrengten, um vor so prominenter Kulisse eine gute Figur abzugeben, war's für die Obamas ein Fest mit Küssen, Kuscheln und Jubeln - und die Ehrengäste waren natürlich auch auf der "Kiss Cam" im Stadion zu bewundern. © AP
US-Präsident Barack Obama, First-Lady Michelle und Tochter Malia hatten viel Spaß, als sie jetzt im Verizon Center in Washington ein Basketball-Freundschaftsspiel zwischen den Teams von USA und Mexiko live mitverfolgten. Während sich die Sportler im Stadion mächtig anstrengten, um vor so prominenter Kulisse eine gute Figur abzugeben, war's für die Obamas ein Fest mit Küssen, Kuscheln und Jubeln - und die Ehrengäste waren natürlich auch auf der "Kiss Cam" im Stadion zu bewundern. © AP
US-Präsident Barack Obama, First-Lady Michelle und Tochter Malia hatten viel Spaß, als sie jetzt im Verizon Center in Washington ein Basketball-Freundschaftsspiel zwischen den Teams von USA und Mexiko live mitverfolgten. Während sich die Sportler im Stadion mächtig anstrengten, um vor so prominenter Kulisse eine gute Figur abzugeben, war's für die Obamas ein Fest mit Küssen, Kuscheln und Jubeln. © AP
US-Präsident Barack Obama, First-Lady Michelle und Tochter Malia hatten viel Spaß, als sie jetzt im Verizon Center in Washington ein Basketball-Freundschaftsspiel zwischen den Teams von USA und Mexiko live mitverfolgten. Während sich die Sportler im Stadion mächtig anstrengten, um vor so prominenter Kulisse eine gute Figur abzugeben, war's für die Obamas ein Fest mit Küssen, Kuscheln und Jubeln. © AP
US-Präsident Barack Obama, First-Lady Michelle und Tochter Malia hatten viel Spaß, als sie jetzt im Verizon Center in Washington ein Basketball-Freundschaftsspiel zwischen den Teams von USA und Mexiko live mitverfolgten. Während sich die Sportler im Stadion mächtig anstrengten, um vor so prominenter Kulisse eine gute Figur abzugeben, war's für die Obamas ein Fest mit Küssen, Kuscheln und Jubeln. © AP
US-Präsident Barack Obama, First-Lady Michelle und Tochter Malia hatten viel Spaß, als sie jetzt im Verizon Center in Washington ein Basketball-Freundschaftsspiel zwischen den Teams von USA und Mexiko live mitverfolgten. Während sich die Sportler im Stadion mächtig anstrengten, um vor so prominenter Kulisse eine gute Figur abzugeben, war's für die Obamas ein Fest mit Küssen, Kuscheln und Jubeln. © AP
US-Präsident Barack Obama, First-Lady Michelle und Tochter Malia hatten viel Spaß, als sie jetzt im Verizon Center in Washington ein Basketball-Freundschaftsspiel zwischen den Teams von USA und Mexiko live mitverfolgten. Während sich die Sportler im Stadion mächtig anstrengten, um vor so prominenter Kulisse eine gute Figur abzugeben, war's für die Obamas ein Fest mit Küssen, Kuscheln und Jubeln. © AP
US-Präsident Barack Obama, First-Lady Michelle und Tochter Malia hatten viel Spaß, als sie jetzt im Verizon Center in Washington ein Basketball-Freundschaftsspiel zwischen den Teams von USA und Mexiko live mitverfolgten. Während sich die Sportler im Stadion mächtig anstrengten, um vor so prominenter Kulisse eine gute Figur abzugeben, war's für die Obamas ein Fest mit Küssen, Kuscheln und Jubeln. © AP
US-Präsident Barack Obama, First-Lady Michelle und Tochter Malia hatten viel Spaß, als sie jetzt im Verizon Center in Washington ein Basketball-Freundschaftsspiel zwischen den Teams von USA und Mexiko live mitverfolgten. Während sich die Sportler im Stadion mächtig anstrengten, um vor so prominenter Kulisse eine gute Figur abzugeben, war's für die Obamas ein Fest mit Küssen, Kuscheln und Jubeln. © dpa
US-Präsident Barack Obama, First-Lady Michelle und Tochter Malia hatten viel Spaß, als sie jetzt im Verizon Center in Washington ein Basketball-Freundschaftsspiel zwischen den Teams von USA und Mexiko live mitverfolgten. Während sich die Sportler im Stadion mächtig anstrengten, um vor so prominenter Kulisse eine gute Figur abzugeben, war's für die Obamas ein Fest mit Küssen, Kuscheln und Jubeln. © dpa
US-Präsident Barack Obama, First-Lady Michelle und Tochter Malia hatten viel Spaß, als sie jetzt im Verizon Center in Washington ein Basketball-Freundschaftsspiel zwischen den Teams von USA und Mexiko live mitverfolgten. Während sich die Sportler im Stadion mächtig anstrengten, um vor so prominenter Kulisse eine gute Figur abzugeben, war's für die Obamas ein Fest mit Küssen, Kuscheln und Jubeln. © dpa
US-Präsident Barack Obama, First-Lady Michelle und Tochter Malia hatten viel Spaß, als sie jetzt im Verizon Center in Washington ein Basketball-Freundschaftsspiel zwischen den Teams von USA und Mexiko live mitverfolgten. Während sich die Sportler im Stadion mächtig anstrengten, um vor so prominenter Kulisse eine gute Figur abzugeben, war's für die Obamas ein Fest mit Küssen, Kuscheln und Jubeln. © dpa
US-Präsident Barack Obama, First-Lady Michelle und Tochter Malia hatten viel Spaß, als sie jetzt im Verizon Center in Washington ein Basketball-Freundschaftsspiel zwischen den Teams von USA und Mexiko live mitverfolgten. Während sich die Sportler im Stadion mächtig anstrengten, um vor so prominenter Kulisse eine gute Figur abzugeben, war's für die Obamas ein Fest mit Küssen, Kuscheln und Jubeln. © dpa
US-Präsident Barack Obama, First-Lady Michelle und Tochter Malia hatten viel Spaß, als sie jetzt im Verizon Center in Washington ein Basketball-Freundschaftsspiel zwischen den Teams von USA und Mexiko live mitverfolgten. Während sich die Sportler im Stadion mächtig anstrengten, um vor so prominenter Kulisse eine gute Figur abzugeben, war's für die Obamas ein Fest mit Küssen, Kuscheln und Jubeln. © dpa
US-Präsident Barack Obama, First-Lady Michelle und Tochter Malia hatten viel Spaß, als sie jetzt im Verizon Center in Washington ein Basketball-Freundschaftsspiel zwischen den Teams von USA und Mexiko live mitverfolgten. Während sich die Sportler im Stadion mächtig anstrengten, um vor so prominenter Kulisse eine gute Figur abzugeben, war's für die Obamas ein Fest mit Küssen, Kuscheln und Jubeln. © dpa
US-Präsident Barack Obama, First-Lady Michelle und Tochter Malia hatten viel Spaß, als sie jetzt im Verizon Center in Washington ein Basketball-Freundschaftsspiel zwischen den Teams von USA und Mexiko live mitverfolgten. Während sich die Sportler im Stadion mächtig anstrengten, um vor so prominenter Kulisse eine gute Figur abzugeben, war's für die Obamas ein Fest mit Küssen, Kuscheln und Jubeln. © dpa
US-Präsident Barack Obama, First-Lady Michelle und Tochter Malia hatten viel Spaß, als sie jetzt im Verizon Center in Washington ein Basketball-Freundschaftsspiel zwischen den Teams von USA und Mexiko live mitverfolgten. Während sich die Sportler im Stadion mächtig anstrengten, um vor so prominenter Kulisse eine gute Figur abzugeben, war's für die Obamas ein Fest mit Küssen, Kuscheln und Jubeln. © dpa
US-Präsident Barack Obama, First-Lady Michelle und Tochter Malia hatten viel Spaß, als sie jetzt im Verizon Center in Washington ein Basketball-Freundschaftsspiel zwischen den Teams von USA und Mexiko live mitverfolgten. Während sich die Sportler im Stadion mächtig anstrengten, um vor so prominenter Kulisse eine gute Figur abzugeben, war's für die Obamas ein Fest mit Küssen, Kuscheln und Jubeln. © dpa
US-Präsident Barack Obama, First-Lady Michelle und Tochter Malia hatten viel Spaß, als sie jetzt im Verizon Center in Washington ein Basketball-Freundschaftsspiel zwischen den Teams von USA und Mexiko live mitverfolgten. Während sich die Sportler im Stadion mächtig anstrengten, um vor so prominenter Kulisse eine gute Figur abzugeben, war's für die Obamas ein Fest mit Küssen, Kuscheln und Jubeln. © dpa
US-Präsident Barack Obama, First-Lady Michelle und Tochter Malia hatten viel Spaß, als sie jetzt im Verizon Center in Washington ein Basketball-Freundschaftsspiel zwischen den Teams von USA und Mexiko live mitverfolgten. Während sich die Sportler im Stadion mächtig anstrengten, um vor so prominenter Kulisse eine gute Figur abzugeben, war's für die Obamas ein Fest mit Küssen, Kuscheln und Jubeln. © AP

dapd

Kommentare