Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Gabriel will höhere Steuern für Reiche

+
Sigmar Gabriel

Nürnberg - SPD-Chef Sigmar Gabriel hat die Forderung nach höheren Abgaben für Reiche bekräftigt und bei der Gelegenheit erneut die Regierung für ein "falsches Versprechen" kritisiert.

„Da werden wir etwas höhere Steuern abnehmen müssen, damit wir die Schulden dieses Landes senken können und trotzdem zum Beispiel in Bildung investieren können“, sagte Gabriel am Sonntag beim Parteitag der bayerischen SPD in Nürnberg. Das Vermögen in Deutschland sei ungleich verteilt - die soziale Mitte des Landes breche weg, während eine kleine Gruppe viel Geld anhäufe, sagte der Politiker.

Die Versprechen der Regierenden, sowohl die Steuern als auch die Schulden zu senken, seien falsch gewesen. „Die FDP zahlt ja auch gerechterweise die Zeche.“

dpa

Kommentare