Beata Thunberg

Greta Thunberg: Ihre kleine Schwester hat ihre ersten Bühnen-Auftritte

Greta Thunberg und ihre Schwester Beata. 
+
Greta Thunberg und ihre Schwester Beata. 

Greta Thunbergs kleine Schwester will nun auch berühmt werden - doch dazu verfolgt sie eine andere Strategie. 

  • Umweltaktivistin Greta Thunberg kämpft für den Klimaschutz.
  • Auch ihre kleine Schwester will jetzt Karriere machen.
  • Doch Beata Thunberg will aus einem ganz anderen Grund berühmt werden.

Stockholm - Greta Thunberg steht für den Klimaschutz. Seit die 17-Jährige vor zwei Jahren die Bewegung Fridays-for-Future gründete, ist sie aus dem Rampenlicht nicht mehr wegzudenken. Nun will ihre kleine Schwester es ihr gleich tun - und ebenfalls die große Bühne erobern. Doch anders als ihre große Schwester Greta will sie aus einem ganz anderen Grund in die Öffentlichkeit. 

Greta Thunbergs Schwester will Karriere als Sängerin machen

Unterschiedlicher könnten die beiden Schwester nicht sein. Während Greta Thunberg sich für die Rettung des Klimas einsetzt*, will ihre Schwester nun als Sängerin Karriere machen. Beata Thunberg ist Musikerin - das hat mit Klimaschutz erstmal nichts zu tun. Für sie steht fest: Sie möchte singen und zeigt sich dabei von einer ganz anderen Seite als ihre Schwester. 


Ganz unbekannt ist die 15-jährige Beata in der Musik-Szene nicht. So stand sie schon öfter alsSängerin auf der Bühne und trat mehrfach im schwedischen Fernsehen auf. Wie die Bild berichtet sang sie im letzten Jahr einen Song über Mobbing an Schulen in einem schwedischen Privatsender. Und gab zu: „Ich wurde auch gemobbt.“

Im kommenden September feiert sie gemeinsam mit ihrer Mutter Malena Ernman Bühnen-Premiere. Die beiden singen in einem Musical über die französische Chanson-Sängerin Edith Piaf. Das Musical „Forever Piaf“ startet am 19. September in Stockholm. Während Mutter Malena die Sängerin als erwachsene Frau spielt, stellt Beata ihr jüngeres Abbild dar. „Es ist schön, dass ich mit meiner Tochter auftreten kann. Es gibt niemanden, dem ich musikalisch so vertraue“, beschreibt Mutter Malena laut der Bild am Sonntag die Zusammenarbeit mit ihrer Tochter. 

Greta Thunberg: Klimaaktivistin stammt aus einer berühmten Familie

Der Drang auf der Bühne zu stehen liegt eindeutig in der Familie. Denn auch andere Mitglieder des Thunberg-Klans sind berühmt. Das Gesangstalent hat Beata Thunberg dabei von ihrer Mutter Malena Ernman geerbt. Sie ist eine erfolgreiche Opernsängerin und trat sogar 2009 für Schweden beim Eurovision Song Context (ESC) auf. Schon als Kind sang sie in Chören und erhielt eine umfangreiche Gesangsausbildung. Nach ihrem Auftritt beim ESC 2009 führte sie ihr Weg nach Berlin, Paris, Wien, Amsterdam und Barcelona. Vater Svante Thunberg wurde in Schweden bekannt als Schauspieler, Filmproduzent und Drehbuchautor. Außerdem ist er seit 2004 Manager und Produzent seiner Frau Malena. 

Greta unterstützt ihre Schwester. Im April 2019 postete sie ein gemeinsames Foto und schrieb dazu: „Ich bin so stolz auf meine kleine super talentierte Schwester. Hört euch ihren neuen Song auf Spotify an!“ Den Link zum Song postete sie ebenfalls auf Instagram.

Beata Thunberg: Keine leichte Kindheit neben Greta

Nachdem bei ihrer Schwester Greta Depressionen diagnostiziert wurden, hatte es Beata Thunberg nicht leicht. Laut der Bild berichtete Beata gegenüber einem schwedischen TV-Sender, sie habe sich damals sehr „einsam“ gefühlt. Die Situation zu Hause beschreibt sie so: „Ich konnte nichts tun. Ich hielt mich abseits.“

Doch auch bei Beata wurde eine psychische Störung festgestellt. Sie leidet am Aufmerksamkeits-Defizit-Syndrom (ADHS), außerdem wurde bei ihr das Asperger-Syndrom festgestellt. Das Asperger-Syndrom ist eine mildere Form von Autismus. 

Auch an Karneval ist Greta ein Thema - Jedoch nicht wegen ihrer Demonstrationen für das Klima, sondern als Kostüm-Trend

*merkur.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks. 

lkn

Kommentare