Grünen-Politiker auf Dreirädern

Ist das der schlechteste Imagefilm aller Zeiten?

  • schließen
  • Weitere
    schließen
Unter anderem auf Steckenpferden sind die Kandidaten für die Gemeinderatswahl 2014 in Weingarten unterwegs.

Weingarten - Nach dem wenig ruhmreichen Resultat der Bundestagswahl versuchen die Grünen auf kommunaler Ebene auf sich aufmerksam zu machen. Ein kurioser Imagefilm sorgt jetzt aber eher für Stirnrunzeln.

Nachdem das Ergebnis der Bundestagswahl 2013 mit 8,4 Prozent der Stimmen eher mau ausfiel und die Grünen nun die schwächste Kraft im Bundestag sind, versucht die Partei nun auf kommunaler Ebene Stimmen zu gewinnen. Eher fragwürdig wenn auch originell präsentiert sich dabei der Ortsverband im schwäbischen Weingarten.

Dort findet - zeitgleich zur Wahl zum Europaparlament - am 25. Mai die Gemeinderatswahl 2014 statt. Zusammen mit den Unabhängigen in Weingarten stellen die Grünen das "Greenteam" und veröffentlichten auf YouTube einen Imagefilm.

Darauf sind die fünf Gemeinderatskandidaten zuerst auf Dreirädern und dann auf Steckenpferden unterwegs. Begleitet wird das Ganze von einer äußerst gewöhnungsbedürftigen Musik. Auch die verwackelte Kameraführung wirkt eher unprofessionell. Der Dialekt der Kandidaten wird für den einen oder anderen Nicht-Schwaben vermutlich auch nicht gerade unproblematisch sein.

Trotz Online-Häme: Grünen-Kandidat freut sich

Seit zwei Tagen ist der Clip auf der Videoplattform YouTube zu sehen und sammelte dort bisher über 12.000 Klicks. Kein schlechter Wert, wenn man bedenkt, dass Weingarten selber nur knapp 24.000 Einwohner hat. Die Kritik im Internet (die Kommentarfunktion unter dem Video ist deaktiviert) fällt allerdings ziemlich vernichtend aus. Als "schlechtesten Imagefilm aller Zeiten" wird das Video beispielsweise von dem Portal Meedia tituliert.

Einer der Kandidaten, Holger Heyer, freut sich über den quasi-viralen Effekt des Films. Gegenüber der Schwäbischen Zeitung sagte er über das Ziel des Projekts: "Wir wollten einfach mal etwas Unkonventionelles machen. Das ist uns offensichtlich gelungen."

Authentisch wirkt das 95 Sekunden lange Video allemal. Und wem die Ziele des Ortsverbandes nach dem Betrachten des Imagefilms immer noch nicht vollkommen klar sind, kann sie auf der Homepage des Ortsverbandes noch einmal nachlesen - im verständlichen Hochdeutsch und ohne Hintergrundmusik.

bix

Zurück zur Übersicht: Politik

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser