Keine doppelte Staatsbürgerschaft für Ausländerkinder

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Der Bundestag hat eine doppelte Staatsbürgerschaft für Ausländerkinder abgelehnt.

Berlin - In Deutschland lebende Ausländerkinder müssen sich auch künftig für eine einzige Staatsbürgerschaft entscheiden, sobald sie volljährig sind.

Die SPD scheiterte am Donnerstag im Bundestag mit dem Vorstoß, das sogenannte Optionsmodell “zugunsten eines konsequenten Bekenntnisses zur doppelten oder mehrfachen Staatsbürgerschaft“ abzuschaffen. In namentlicher Abstimmung votierten 308 Abgeordnete gegen den SPD-Antrag, 278 dafür, einer enthielt sich der Stimme.

Nach der “Optionspflicht“ müssen sich in Deutschland geborene Kinder von Ausländern mit Erreichen der Volljährigkeit zwischen der deutschen Staatsangehörigkeit und der ihrer Eltern entscheiden.

Die Unwörter der letzten Jahre

Die Unwörter der vergangenen Jahre

dapd

Zurück zur Übersicht: Politik

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser