Koalition will Sozialbeiträge senken

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Berlin - Auf mehr Geld im Porte­mon­naie dürfen sich die Deutschen freuen: Die Sozialbeiträge könnten im kommenden Jahr reduziert werden. Das würde bedeuten: Weniger einzahlen in die Renten-, Kranken- und Arbeitslosenversicherung.

Der stellvertretende Vorsitzende der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Michael Fuchs, sagte der „Bild“-Zeitung (Mittwoch), die Sätze zu Renten-, Kranken- und Arbeitslosenversicherung könnten 2013 „durchaus um insgesamt einen Punkt“ sinken. Voraussetzung sei, dass sich der Arbeitsmarkt weiterhin positiv entwickele.

Wie die Zeitung unter Berufung auf FDP-Fraktionskreise schreibt, sehen auch die Liberalen deutliche Entlastungsspielräume. Allein der Rentenbeitragssatz könnte zum Jahreswechsel von 19,6 auf 19,0 Prozent sinken. FDP-Fraktionsvize Heinrich Kolb bestätigte, eine Senkung um 0,5 Punkte sei „sehr realistisch“. Bei guter Konjunktur könnte der Satz sogar noch stärker gekürzt werden.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Politik

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser