Ergebnisse, Reaktionen und mehr zum Stimmkreis Berchtesgadener Land

Stimmkreis Berchtesgadener Land: Alle Stimmkreise sind ausgezählt, Kaniber klare Siegerin

+
Klare Siegerin in ihrem Stimmkreis: Michaela Kaniber freut sich mit Landrat Georg Grabner.
  • schließen

Landkreis Berchtesgadener Land/Bayern - Bei der Landtagswahl 2018 in Bayern treten im Stimmkreis Berchtesgadener Land zehn Direktkandidaten an. Hier finden Sie die wichtigsten regionalen Infos zur Wahl sowie die Ergebnisse der Landtagswahl 2013.

Hier finden Sie am Wahlabend die Ergebnisse aus allen Stimmkreisen und Gemeinden Bayerns

Am Wahlabend finden Sie hier die Ergebnisse aus den Städten Bad Reichenhall, Freilassing und Laufen, sowie den Berchtesgadener Gemeinden Ainring, AngerBayerisch GmainBischofswiesen, Piding, Ramsau bei BerchtesgadenSaaldorf-SurheimSchneizlreuthSchönau am KönigseeBerchtesgadenMarktschellenberg und Teisendorf ebenso wie den Traunsteiner Gemeinden TittmoningPettingFridolfingKirchanschöring, PettingWaging am SeeTaching am See und Wonneberg.

Karte mit den Ergebnissen aller Stimmkreise:

Live-Ticker:

>>> aktualisieren <<<

21.48 Uhr: Das Landratsamt leert sich. Alle Kandidaten haben sich verabschiedet. Ob sie über die Listen in den Landtag kommen, wird erst morgen im Laufe des Tages bekannt. Dann lesen Sie es auf BGLand24.

21.42 Uhr: Auch im Berchtesgadener Land sind die Grünen zweitstärkste Kraft mit 15,97 Prozent. Allerdings sind die Freien Wähler mit 13,62 Prozent nicht weit weg. Mit beiden Parteien wird die CSU Gespräche führen, betonte Michaela Kaniber.

21.35 Uhr: Michaela Kaniber strahlt nach der Auszählung aller Gemeinden in ihrem Stimmkreis. Sie bedankt sich bei ihren Gegenkandidaten für den fairen Wahlkampf und freut sich über das ihr entgegengebrachte Vertrauen. Zu ihrer Zukunft in der Bayerischen Staatsregierung will sich die derzeitige Landwirtschaftsministerin nicht äußern: "Das weiß allein Ministerpräsident Markus Söder."

21.26 Uhr: Alle Gemeinden im Stimmkreis 112 sind ausgezählt. Die Wahlbeteiligung lag dabei bei 71,82 Prozent. Michaela Kaniber ist bei der Erststimme die klare Siegerin. Landrat Georg Grabner gratuliert ihr dazu: "Du hast den Stimmkreis souverän verteidigt, deutlich über dem Parteiergebnis. Das zeugt von guter Arbeit."

21.22 Uhr: Ergebnis Bayerisch Gmain:

Kaniber 44,11%, Aigner 6,85%, Koller 9,22%, Zimmer 21,20%, Gschossmann 5,92%, Raufer 2,04%, Baueregger 0,72%, Paiva 1,32%, Schosnowski 8,49%, Mayr 0,13%

CSU 40,65%, SPD 6,30%, FW 9,88%, Grüne 22,08%, FDP 6,56%, Linke 2,32%, BP 1,39%, ÖDP 0,99%, AfD 8,16%, mut 0,27%

21.18 Uhr: Ergebnis Berchtesgaden:

Kaniber 35,31%, Aigner 5,35%, Koller 26,32%, Zimmer 15,78%, Gschossmann 3,90%, Raufer 2,27%, Baueregger 1,69%, Paiva 0,87%, Schosnowski 8,09%, Mayr 0,42%

CSU 42,27%, SPD 5,94%, FW 13,33%, Grüne 17,38%, FDP 3,62%, Linke 2,48%, BP 1,63%, ÖDP 0,93%, AfD 9,81%, mut 0,59%

21.15 Uhr: Ergebnis Wonneberg:

Kaniber 47,48%, Aigner 3,83%, Koller 12,36%, Zimmer 15,32%, Gschossmann 1,86%, Raufer 1,53%, Baueregger 6,02%, Paiva 2,95%, Schosnowski 5,69%, Mayr 2,95%

CSU 45,50%, SPD 3,44%, FW 12,21%, Grüne 17,65%, FDP 1,78%, Linke 2,44%, BP 4,99%, ÖDP 3,11%, AfD 6,22%, mut 1,89%

21.11 Uhr: Ergebnis Piding:

Kaniber 42,31%, Aigner 7,14%, Koller 13,13%, Zimmer 16,98%, Gschossmann 4,05%, Raufer 2,32%, Baueregger 2,08%, Paiva 0,80%, Schosnowski 10,53%, Mayr 0,66%

CSU 41,56%, SPD 7,08%, FW 13,56%, Grüne 15,49%, FDP 3,99%, Linke 2,10%, BP 1,93%, ÖDP 1,19%, AfD 10,44%, mut 0,56%

21.03 Uhr: Ergebnis Saaldorf-Surheim:

Kaniber 46,77%, Aigner 6,06%, Koller 13,39%, Zimmer 14,46%, Gschossmann 2,75%, Raufer 2,25%, Baueregger 3,00%, Paiva 1,65%, Schosnowski 9,09%, Mayr 0,59%

CSU 46,34%, SPD 5,80%, FW 11,89%, Grüne 15,29%, FDP 2,66%, Linke 2,12%, BP 3,17%, ÖDP 1,24%, AfD 9,51%, mut 0,38%

21:00 Uhr: Ergebnis Fridolfing:

Kaniber 45,08%, Aigner 8,90%, Koller 9,51%, Zimmer 17,20%, Gschossmann 2,71%, Raufer 1,68%, Baueregger 5,03%, Paiva 1,33%, Schosnowski 7,91%, Mayr 0,65%

CSU 44,74%, SPD 7,69%, FW 9,82%, Grüne 17,29%, FDP 2,69%, Linke 1,52%, BP 4,26%, ÖDP 1,39%, AfD 8,38%, mut 0,87%

20.57 Uhr: Michael Koller ist mit seinem Ergebnis sehr zufrieden. Er habe seinen Teil dazu beigetragen, dass das Ergebnis der Freien Wähler in Bayern als drittstärkste Kraft liegt. Auch Bernhard Zimmer freut sich über sein Ergebnis. "Ich liege über meinem Ergebnis vom letzten Mal. Das war mein Ziel." 

20.50 Uhr: Ergebnis Tittmoning:

Kaniber 43,11%, Aigner 7,51%, Koller 9,48%, Zimmer 17,69%, Gschossmann 2,96%, Raufer 2,20%, Baueregger 5,38%, Paiva 1,62%, Schosnowski 9,16%, Mayr 0,89%

CSU 41,36%, SPD 7,01%, FW 10,56%, Grüne 17,89%, FDP 2,47%, Linke 2,00%, BP 3,81%, ÖDP 1,90%, AfD 9,71%, mut 1,52%

Familie Kaniber freut sich über das gute Ergebnis bei der Erststimme für Mama Michaela.

20.47 Uhr: Während Susanne Aigner von ihrem und dem SPD-Wahlergebnis enttäuscht ist, zeigt sich Michaela Kaniber mit ihrer Familie zufrieden mit dem Ergebnis im heimischen Wahlkreis.

20.29 Uhr: Ergebnisse Schneizlreuth:

Kaniber 53,19%, Aigner 5,88%, Koller 10,76%, Zimmer 11,26%, Gschossmann 3,88%, Raufer 1,38%, Baueregger 3,63%, Paiva 0,88%, Schosnowski 8,89%, Mayr 0,25%

CSU 48,04%, SPD 5,70%, FW 13,94%, Grüne 10,65%, FDP 4,18%, Linke 1,90%, BP 3,42%, ÖDP 1,01%, AfD 9,63%, mut 0,13%

20.18 Uhr: Ergebnisse Marktschellenberg:

Kaniber 42,21%, Aigner 4,21%, Koller 23,78%, Zimmer 13,54%, Gschossmann 3,75%, Raufer 1,48%, Baueregger 3,07%, Paiva 1,14%, Schosnowski 6,60%, Mayr 0,23%

CSU 45,85%, SPD 4,95%, FW 15,09%, Grüne 15,21%, FDP 2,88%, Linke 1,38%, BP 3,0%, ÖDP 1,15%, AfD 8,18%, mut 0,12%

20.16 Uhr: Michaela Kaniber muss das CSU-Ergebnis erst einmal verdauen. Mit ihren Ergebnissen in den Gemeinden ihres Stimmkreises ist sie sehr zufrieden. Sie liegen zwischen 53,19% und 35,31%.

19.55 Uhr: In Kirchanschöring ist bei der Zweitstimme auch die CSU mit 43,4 Prozent vorne. Die Grünen sind mit 15,15% die zweitstärkste Kraft. Die Freien Wähler kommen auf 12,35%, die AfD auf 7,97%, SPD 6,92%, die Bayernpartei auf 4,65%, FDP 3,06%, ÖDP 2,01%, Die Linke 1,85% und mut auf 0,79%.

19.38 Uhr: Das erste Ergebnis kommt aus Kirchanschöring. Dort kommt Michaela Kaniber (CSU) auf 44,71 Prozent der Stimmen, Susanne Aigner (SPD) auf 7,61%, Michael Koller (FW) auf 12,16%, Dr. Bernhard Zimmer (Grüne) auf 14,16%, Wilhelm Gschossmann (FDP) auf 3,12%, Michael Raufer (Linke) 1,96%, Konrad Bauregger (BP) auf 5,29%, Barbara Paiva (ÖDP) auf 2,27%, Jens Schosnowski (AfD) auf 7,72% und Maria Mayr (mut) auf 1,00%.

19.27 Uhr: Noch lassen die Ergebnisse aus den einzelnen Gemeinden auf sich warten. Dafür hat sich Michaela Kaniber angekündigt. Gegen 20 Uhr will sie im Landratsamt eintreffen.

19.02 Uhr: Die Spannung steigt. So gegen 19.15 Uhr wird mit den ersten Ergebnissen aus dem Stimmkreis 112 Berchtesgadener Land und Traunstein gerechnet.

18.53 Uhr: Der Landtagskandidat der Freien Wähler im Berchtesgadener Land, Michael Koller, ist sehr zufrieden mit den Hochrechnungen für seine Partei. "Wir haben es geschafft, die AfD ein bisschen hinter uns zu halten, sind drittstärkste Kraft, ich bin sehr zufrieden." Was seine Person und den Einzug in den Landtag betrifft, ist er noch zurückhaltend.

18.29 Uhr: Der heimischen CSU-Landtagsabgeordnete und Bayerns Landwirtschaftsministerin Michaela Kaniber ist die Enttäuschung ins Gesicht geschrieben. Bei einem Statement von Ministerpräsident Markus Söder war sie neben ihm zu sehen. Ob sie Ministerin bleibt wird sich erst nach den Koalitionsverhandlungen, die die CSU führen werden muss, zeigen.

18.19 Uhr: Bernhard Zimmer von den Grünen freut sich über die ersten Hochrechnungen für seine Partei. "Wenn wir hier im Berchtesgadener Land ähnliches erreichen können, wäre das super." Allerdings glaubt er nicht daran, dass er Michaela Kaniber von der CSU das Direktmandat streitig machen kann.

18.05 Uhr: Die erste Direktkandidatin ist im Landratsamt im Berchtesgadener Land eingetroffen. Susanne Aigner von der SPD wartet mit ihrem Parteikollegen Roman Niederberger auf die ersten amtlichen Ergebnisse.

18 Uhr: Ein langer Wahlabend beginnt. Die Wahllokale sind geschlossen. Erste Hochrechnungen zeigen ein deutliches Minus für die CSU. Es wird also spannend, welcher Direktkandidat im Berchtesgadener Land das Rennen macht. Wir halten Sie ab sofort auf dem Laufenden.

Der Stimmkreis Berchtesgadener Land bei der Landtagswahl 2018 in Bayern

Am 14. Oktober dürften mehr als 94.000 Wahlberechtigte - ähnlich wie im Jahr 2013 - im Stimmkreis Berchtesgadener Land an der bayerischen Landtagswahl teilnehmen. Sie entscheiden mit ihren Kreuzen darüber, welcher Direktkandidat aus dem heimischen Stimmkreis in den Landtag einzieht.

Der Freistaat ist in insgesamt 91 Stimmkreise unterteilt, von denen jeder einen Direktkandidaten wählt.   

Direktkandidaten zur Landtagswahl 2018 im Stimmkreis Berchtesgadener Land 

Michaela Kaniber, CSU, ist die aktuelle Stimmkreisabgeordnete, die für den Stimmkreis Berchtesgadener Land gewählt wurde. Sie erzielte bei der vergangenen Landtagswahl einen Stimmenanteil von 51,2 Prozent in ihrem Stimmkreis. Im Jahr 2018 tritt sie bei der Landtagswahl in Bayern wieder für den Stimmkreis Berchtesgadener Land als Direktkandidatin an. 

Neben den Parteien, denen die Wähler ihre Zweitstimme geben können, stehen bei der Bayerischen Landtagswahl elf Direktkandidaten auf dem Stimmzettel. Das sind die Direktkandidaten des Stimmkreises Berchtesgadener Land im Überblick:

Das vergangene Ergebnis aus dem Stimmkreis Berchtesgadener Land bei einer Landtagswahl in Bayern 

Vor fünf Jahren fand die vergangene Landtagswahl in Bayern statt. Im Jahr 2013 holte die CSU im Stimmkreis Berchtesgadener Land 55 Prozent der Gesamtstimmen und damit das stärkste Ergebnis. Zweitstärkste Kraft war die SPD mit 13,9 Prozent. Es folgten die Grünen (10,3 Prozent) und die Freien Wähler (9,5 Prozent). 

Das Ergebnis der Direktkandidaten bei der Landtagswahl im Stimmkreis Berchtesgadener Land

Zuletzt stellten sich zehn Kandidaten im Stimmkreis Berchtesgadener Land zur Wahl. Den Sieg holte Michaela Kaniber. Sie erhielt dabei 51,19 Prozent der Stimmen und zog als Direktkandidatin in den Landtag ein. 

Die Ergebnisse der weiteren Kandidaten im Stimmkreis: Michael Koller, Freie Wähler (13 Prozent); Bartl Wimmer, Grüne (11,85 Prozent); Roman Niederberger, SPD (11,59 Prozent); Agnes Thanbichler, ÖDP (3,66 Prozent); Kurt Binder, FDP (1,82 Prozent); Christa Summerer, Bayernpartei (2,25 Prozent). 

Landtagswahl 2018 in Bayern: Ergebnisse der Nachbarstimmkreise 

Der Stimmkreis Berchtesgadener Land umfasst 24 Städte und Gemeinden. Auf BGLand24.de finden Sie neben dem Ergebnis aus dem Stimmkreis Berchtesgadener Land bei der Landtagswahl 2018 in Bayern auch die Ergebnisse der weiteren Stimmkreise. 

So erfahren Sie zum Beispiel, wie Rosenheim-Ost und Rosenheim-West gewählt haben. Hier gelangen Sie auch zu den Ergebnissen der weiteren Stimmkreise Altötting, Mühldorf am Inn und Traunstein. Ausführliche Daten für die Region finden Sie außerdem in der Übersicht für den Stimmkreis Berchtesgadener Land.

Das Wichtigste zur Landtagswahl 2018 in Bayern

Die Landtagswahl 2018 in Bayern gehört zu den wichtigsten politischen Ereignissen des Jahres. Die aktuellen Umfragen und Prognosen für Bayern haben daher große Auswirkungen auf die gesamte Bundespolitik. Wir geben Ihnen vorab alle wichtigen Informationen zum Termin der Landtagswahl 2018 und bieten einen Ausblick darauf, ab wann das Ergebnis der Landtagswahl 2018 zu erwarten sind. Am Wahlabend erhalten Sie natürlich die aktuellsten Zahlen und Reaktionen im Live-Ticker. Alle Wähler, die ihre Entscheidung noch nicht getroffen haben, können den Wahl-O-Mat Bayern nutzen und die Wahlprogramme der Parteien vergleichen.

Alle wichtigen Infos zur Landtagswahl finden Sie auch auf unserer Themenseite "Landtagswahl Bayern".

Quelle: BGland24.de

Zurück zur Übersicht: Landtagswahl Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser