Millionen-Boni für Banker: Frankreich setzt Grenzen

+
Frankreichs Präsident Nicolas Sarkozy (mit Wirtschafts- und Finanzministerin Christine Lagarde) nach dem Treffen mit führenden Bankern.

Paris - Vertreter führender französischer Banken haben sich bei einem Gespräch mit Staatspräsident Nicolas Sarkozy auf Beschränkungen bei Bonuszahlungen verständigt.

Der Chef der BNP Paribas, der größten Bank des Landes, sagte am Dienstag , die sechs Finanzinstitute wollten hinsichtlich des Systems der Bonuszahlungen an Mitarbeiter vorbildhaft sein. Baudoin Prot betonte aber, dass diese Regelungen auch international gelten müssten, damit den französischen Banken keine Wettbewerbsnachteile entstünden.

Die Bonuszahlungen sollen sich künftig an den langfristigen Gewinnen der Banken orientieren und dazu beitragen, riskante Geschäfte zu reduzieren.

So soll es auch ein Malus-System für Händler geben, die mit ihren Transaktionen ihrer Bank Verluste bescheren. Präsident Sarkozy will sich beim Gipfeltreffen der G-20-Staaten im September in den USA für international verbindliche Regelungen bei den Bonuszahlungen einsetzen.

AP

Kommentare