Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Nelson Mandela zeigt sich erstmals wieder im TV

+
Erstmals seit acht Monaten war Nelson Mandela jetzt wieder im TV zu sehen.

Johannesburg - Südafrikas früherer Präsident Nelson Mandela hat sich seit acht Monaten erstmals wieder im Fernsehen gezeigt. Der 93-Jährige nahm eine symbolische Fackel entgegen.

Der 93-Jährige war am Mittwoch zu sehen, wie er anlässlich des 100. Jubiläums der südafrikanischen Regierungspartei Afrikanischer Nationalkongress (ANC) eine symbolische Fackel entgegennahm. Der Friedensnobelpreisträger saß während der Zeremonie in seinem Haus in Qunu auf einem Stuhl, auf seinen Beinen lag eine dicke Decke. Er sei bei guter Gesundheit, erklärte ein ANC-Sprecher.

Im Februar war Südafrikas erster schwarzer Präsident wegen Unterleibsbeschwerden vorübergehend im Krankenhaus gewesen. Seit Dienstag befindet er sich in Qunu, seinem Heimatort im Südosten des Landes. Mandela hatte für seine Rolle im Kampf gegen das rassistische Apartheid-System 27 Jahre lang in Haft gesessen. Als Führer der Schwarzen wies er einer tief gespaltenen Gesellschaft später den Weg zu Demokratie und Versöhnung.

dpa

Kommentare