17-Jähriger in Klinik

Niedersächsische Polizisten entdecken Flüchtlinge nach mehreren Tagen in Lastwagen

+
Polizei.

Nach mutmaßlich bereits mehreren Tagen in einem Lastwagenanhänger sind fünf Flüchtlinge im niedersächsischen Salzgitter von Polizisten entdeckt worden.

Nach eigenen Angaben vom Donnerstag erhielten die Beamten einen Hinweis auf Klopfgeräusche aus einem Sattelauflieger und stießen bei einer Überprüfung auf fünf junge Männer zwischen 17 und 22 Jahren, die wohl aus Pakistan und Afghanistan stammen.

Zu diesem Zeitpunkt war der Anhänger demnach noch verplombt. Der 17-Jährige habe aufgrund seines schlechten Gesundheitszustands in eine Klinik gebracht werden müssen, teilte die Polizei mit. Nach ersten Erkenntnissen habe die Gruppe offenbar mehrere Tage in dem Auflieger zwischen einer Ladung aus Kleidungsstücken zugebracht.

Die beiden bulgarischen Lastwagenfahrer im Alter von 42 und 59 Jahren wurden nach dem Einsatz am Mittwochmittag auf der Wache vernommen, die Beamten leiteten Ermittlungen gegen alle Beteiligten ein.

afp

Zurück zur Übersicht: Politik

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT